Erntedankfest: Der Star war das kleine Kalb Nicki

Erntedankfest: Der Star war das kleine Kalb Nicki

Der Star der Kinder beim Erntedankfest in Beckrath war das einfarbig schwarze Kalb Nicki, das bei seiner rotbraunen Mutter Sugar säugte. Bernd Kamphausen und sein Sohn Niklas, Rinderzüchter aus Beckrath, erklärten, dass die Kuh und das Kalb der Fleischrasse Simmentaler-Angus nach der Geburt nicht voneinander getrennt werden. Sie verbringen den Sommer auf der Wiese im Herdenverband.

Der Star der Kinder beim Erntedankfest in Beckrath war das einfarbig schwarze Kalb Nicki, das bei seiner rotbraunen Mutter Sugar säugte. Bernd Kamphausen und sein Sohn Niklas, Rinderzüchter aus Beckrath, erklärten, dass die Kuh und das Kalb der Fleischrasse Simmentaler-Angus nach der Geburt nicht voneinander getrennt werden. Sie verbringen den Sommer auf der Wiese im Herdenverband.

Der Förderverein des Gemeindehauses Beckrath hatte sich das Thema Milch für sein Erntedankfest ausgesucht und entsprechende Aktionen angeboten: Wettmelken, Kuhdosenwerfen und Butter durch Schütteln in Gläsern Herstellen. Das gefiel nicht nur den Kindern, sondern auch den Erwachsenen, die auch die bereitgelegten Rezepthefte mitnahmen. Erik Kamerichs und Thomas Buffen beantworteten alle Fragen rund um das Melken, Edelgard Stahl-Kamerichs konnte Ernährungsfragen etwa zur Laktoseunverträglichkeit klären. Die Vorsitzende des Vereins, Heidrun Paulussen, hatte die Veranstaltung eröffnet, Marietta Kamphausen eine Andacht zum Erntedank vorgetragen. Dann wurde das Buffet eröffnet. Die Vorstandsmitglieder hatten mehrere Menüs kreiert - FraukePaulussen, Hilde Dürselen und Dorothee Gallois hatten Mühe, in der kleinen Küche für Nachschub zu sorgen. Ulrike Gustorf schenkte Getränke aus, Elke Bertholt sorgte sich um die Gäste. Nachdem die Kinder von Sabine Heinen und Davina Kamp geschminkt wurden, ging ein ereignisreicher Tag zu Ende.

(RP)