Sommerleseclub: Bücher lesen für unverkäuflichen Borussia-Fanschal

Sommerleseclub : Bücher lesen für unverkäuflichen Borussia-Fanschal

In den Sommerferien haben sich rund 1600 Mönchengladbacher Kinder vor allem einer Tätigkeit gewidmet: dem Lesen. Denn außer mehr als 3000 brandneuen Büchern und der Aussicht auf ein Zertifikat lockte der nicht käuflich zu erwerbende Borussia-Sommerleseclub-Fanschal 2015.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde mit allen Clubbern, die mindestens ein Buch gelesen haben, im Mönchengladbacher Volksbad gefeiert. Beim Einlass gab es für diejenigen, die vier Bücher geschafft haben, den Fanschal. Der Mönchengladbacher Youtuber Kevin Kias, besser als "KiiBeats" bekannt, präsentierte unter anderem seinen eigens für den Leseclub geschriebenen Song. Moderiert von Axel Tillmanns ging es dann zur Verlosung der Sonderpreise. Neben Gutscheinen und Selfie-Stäben warteten als Preis - wie sollte es anders sein - jede Menge Bücher. Der Hauptpreis war ein iPod.

Das Besondere an der Verlosung: Prominente Vertreter der örtlichen Sponsoren, wie beispielsweise Markus Aretz, Pressesprecher der Borussia, und Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners ermittelten als "Losfeen" die glücklichen Gewinner.

"Der Sommerleseclub ist für Kinder sicherlich sehr reizvoll. Er lockt mit einigen attraktiven Punkten und animiert zum Mitmachen", sagte Reiners. Das bestätigen auch die Zahlen: In zehn Jahren Sommerleseclub sind insgesamt 82000 Bücher gelesen worden.

Die Begeisterung fürs Lesen ergreift auch immer mehr Jungs. "Bücher faszinieren einfach. Man vergisst beim Lesen die Zeit", sagte Matthias (12). Die Zeit vergessen konnten die Kinder auch nach der Feier: Neben vielen Sport-Angeboten gab es für die Kinder ein Unterwasser-Fotoshooting.

MARIUS SCHRAMMEN

(RP)
Mehr von RP ONLINE