Volksbank: Bauer Willi schlägt Landfrauen in Bann

Volksbank: Bauer Willi schlägt Landfrauen in Bann

Seine These lässt aufhorchen: "Je mehr Bioenergie verwendet wird, desto teurer werden Maisprodukte, die sich auf dem Weltmarkt verknappen. Wir entnehmen so dem Weltmarkt Rohstoffe, die für Nahrungsmittel notwendig wären." Bauer Willi, alias Willi Kremer-Schillings, ist also kein Anhänger der Bioenergie. Für die rund 90 Landfrauen, die jetzt im Haus der Volksbank zum traditionellen Kaffeeklatsch zusammenkamen, ein interessanter Redner und amüsanter Plauderer.

Seine These lässt aufhorchen: "Je mehr Bioenergie verwendet wird, desto teurer werden Maisprodukte, die sich auf dem Weltmarkt verknappen. Wir entnehmen so dem Weltmarkt Rohstoffe, die für Nahrungsmittel notwendig wären." Bauer Willi, alias Willi Kremer-Schillings, ist also kein Anhänger der Bioenergie. Für die rund 90 Landfrauen, die jetzt im Haus der Volksbank zum traditionellen Kaffeeklatsch zusammenkamen, ein interessanter Redner und amüsanter Plauderer.

Volksbank-Vorstand Franz Dierk Meurers brachte es auf den Punkt: "Bauer Willi ist in gewisser Weise ein Querdenker - und daher genau richtig in unserer Genossenschaftsbank." Der Rommerskirchener arbeitet seit 20 Jahren für Pfeifer & Langen, deren Landwirtschaftliche Abteilung er leitet. Gerade erschienen ist sein Buch "Sauerei!" (Piper).

(RP)