Fußball : Zwei Titel für Borussia?

Frauen-Fussball (togr) Anfang Mai beginnen im Fußball gemeinhin die Wochen der Entscheidungen. Für Borussias Frauen könnte jedoch schon dieses Wochenende entscheidend sein: Es winken gleich zwei Titel. "Wir richten unseren Fokus zunächst nur auf den Freitag", sagt Trainer Oliver Lörsch. Dann spielt seine Mannschaft in Geldern gegen Verbandsliga-Konkurrent SV Rees um den Niederrheinpokal (14 Uhr, Sportanlage des SV Walbeck). "Die Tagesform und die Frage, wer die hohen Belastungen der letzten Wochen besser verkraften kann, werden über den Sieg entscheiden", so Lörsch, der den möglichen Pokalsieg nur als "Bonbon" bezeichnet.

Das Hauptziel der Saison, den Aufstieg in die Regionalliga, kann Borussia am Sonntag beim 1. FFC Ratingen (17 Uhr) klar machen. "Natürlich möchten wir uns dort mit drei Punkten für die sehr gute Saison belohnen", sagt Lörsch. Auch für den FSC steht ein wegweisendes Spiel auf dem Programm. Mit den Sportfreunden Siegen empfängt der Regionalligist am Sonntag (13 Uhr, Bezirkssportanlage Rheindahlen) den ärgsten Konkurrenten um den Klassenerhalt, der zwei Punkte vor dem FSC auf dem letzten Nichtabstiegsplatz steht. "Es muss ein Dreier her, das ist allen klar", sagt FSC-Trainer Wolfgang Wassenberg, der am Freitag mit der Mannschaft nach Weiden fährt, um sich Siegens Nachholspiel anzuschauen. "Es wird für uns eine harte Kiste, da Siegen körperbetont agiert und erfahrene Spielerinnen hat. Doch es bringt nichts, mit schlotternden Knien in die Partie zu gehen", fordert der Trainer den nötigen Mut von seinem Team. Verzichten muss der FSC allerdings weiterhin auf Michaela Dahmen und Luisa Knoche.

Der SV Lürrip kann derweil die Tür zur Verbandsliga ganz weit aufstoßen. Sollte die Mannschaft von Trainer André Recker am Sonntag (13 Uhr) das Spitzenspiel beim Tabellendritten Tura Brüggen gewinnen, wäre sie kaum noch abzuhalten vom Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse.

(RP)