Fußball: Wieder Hoffnung für Odenkirchen

Fußball : Wieder Hoffnung für Odenkirchen

Landesligist Odenkirchen hat seit gestern Abend wieder Hoffnung, doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. 3:1 wurde das Nachholspiel gegen TuSpo Richrath gewonnen, und Holger Buschmann konnte in seinem zweiten Spiel als Trainer den ersten Sieg feiern: "Wir sind jetzt wieder im Geschäft und haben uns als Mannschaft präsentiert."

Tatsächlich wirkten die Gastgeber gegenüber dem schwachen Auftritt am Sonntag wie ausgewechselt. Alle brachten eine große Laufbereitschaft mit, kämpften um jeden Ball und spielten einfach clever. Allerdings sorgte zunächst ein Freistoßtor von Erkan Akan zum 1:0 für den nötigen Motivationsschub. Der hielt aber nicht lange, denn die Gäste glichen kurz darauf mit einem Elfmeter durch Orlando Paulo Samuel aus. Doch auch dieser Rückschlag brachte Odenkirchen nicht aus dem Rhythmus. Man ließ zwar Richrath spielen, wartete aber auf Konterchancen. Die erste ergab sich prompt für Alexander Barth, der das 2:1 erzielte. Odenkirchens Sturmführer scheiterte kurz vor der Pause, nachdem zuvor Torwart Daniel Ritz mit einer tollen Parade den einzigen gefährlichen Schuss der Richrather glänzend abgewehrt hatte.

Nach der Pause hielten sich die Platzherren nicht mehr so sehr zurück, sondern bekamen die Partie immer besser in den Griff, trauten sich endlich, mehr Initiative zu ergreifen. Hasan Er bediente Alexander Barth mit einem glänzenden Pass. Der flankte nicht, wie von Richraths Torwart erwartet, sondern traf selbst in die kurze Ecke zum 3:1. Kurz vor Spielende hätte Mohamed Chaibi das 4:1 erzielen können, scheiterte aber am Torwart. "Nun müssen wir am Sonntag in Dormagen nachlegen, obwohl das schwierig wird", wünscht sich Holger Buschmann. Giesenkirchen muss dann in Baumberg sein Glück versuchen. Der FC spielt beim VfB Hilden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE