1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Fußball: Wie im Winter: Es drohen Absagen auf Rasenplätzen

Fußball : Wie im Winter: Es drohen Absagen auf Rasenplätzen

Es ist Sommer, doch manche Fußballfreunde mögen sich an diesem Wochenende bereits an den Winter erinnert fühlen: Es drohen wetterbedingte Spielausfälle, bzw. es hat sie schon gegeben.

Gestern Abend wurde die Landesliga-Partie des 1. FC Mönchengladbach in Grevenbroich abgesagt: Der Platz war nach den Starkregenfällen unbespielbar. Das Regionalligaspiel Borussias gegen Schalke im Grenzlandstadion durfte zwar stattfinden, aber das mit Bedenken der Platzkommission. "Es ist grenzwertig", sagte Harald Weuthen vom Sportamt. Heute und morgen könnte die Stadt etliche Rasenplätze sperren.

"Die Wachstumsperiode geht zu Ende. Wenn die Rasenflächen jetzt stark geschädigt werden, Drohen im Winter große Probleme", sagte Weuthen. Der Platz in Schelsen wurde bereits gesperrt; eine generelle Sperre aber nicht ausgesprochen. Die Platzwarte sollen am Wochenende im Einzelfall entscheiden, ob auf Rasen gespielt werden darf oder auf Asche ausgewichen werden muss. Gut dran sind die fünf Vereine, die bereits Kunstrasenplätze haben: Dort kann auf (fast) jeden Fall gespielt werden.

(RP)