Tischtennis: Wickraths Zweite vor dem Aufstieg

Tischtennis : Wickraths Zweite vor dem Aufstieg

Gegen die in Bestbesetzung angetretene Reserve von Borussia Düsseldorf hatte der TuS Wickrath in der Verbandsliga keine Chancen. Bei der 1:9-Niederlage verhinderte nur Daniel Rothe die "Höchststrafe". Ihm gelang gegen Abwehrer Se Hong Jang mit einem Viersatzerfolg der einzige Gegenpunkt.

Viel ausgerechnet hatten sich die Wickrather indes vor der Partie ohnehin nicht. Denn ohne Sichun Lu und Michael Jakobs hätten selbst die kühnsten Optimisten nicht mit einem Erfolg beim Tabellenzweiten der Verbandsliga gerechnet. Michael Rix und Christos Korakas holten gegen Düsseldorfs Spitzenspieler, Yiping Zang, jeweils einen Satz. Gegen den frischgebackenen Westdeutschen Schülermeister Balazs Hutter hatte Rix keine Chance. Da fast alle Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib ebenfalls hohe Niederlagen kassierten, behält der TuS seinen Dreipunktevorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Die Zweite Mannschaft des TuS Wickrath steht dicht vor der direkten Rückkehr in die Landesliga. Vier deutliche Siege zum Auftakt in die Rückrunde der Bezirksliga und Punktverluste der Konkurrenz lassen den TuS vom Aufstieg träumen. Bei drei Punkten Vorsprung auf die Reserve der DJK BW Mülhausen hat es der TuS in der Hand, in der nächsten Saison wieder mit zwei Teams auf Verbandsebene vertreten zu sein. Ende Februar soll im Heimspiel gegen Mülhausen alles klar gemacht werden.

Durch den locker herausgespielten 8:3-Erfolg beim TV Dellbrück bleibt die Erste Mannschaft des TuS Wickrath dem Tabellenführer der Frauen-Oberliga, dem TTC Brauweiler, auf den Fersen. Durch deren eigenen 8:2-Erfolg in Troisdorf bleibt es bei Wickraths Zweipunkte-Rückstand. Was nach einem leichten Erfolg aussieht, war zu Beginn ein hartes Stück Arbeit. Wickrath geriet anfangs in einen 1:2-Rückstand. Nachdem beide Mannschaften jeweils ein Doppel gewannen, verlor Eva Langenbach deutlich in drei Sätzen gegen Andrea Behrens. Dann aber drehte Wickrath auf und ließ nur noch einen Gegenpunkt zu. Jessica Balleer unterlag mit 0:3-Sätzen gegen Aline Kusserow.

Die Wickratherinnen hoffen nun darauf, dass die eigene Reserve-Mannschaft am nächsten Spieltag den Brauweilerinnen einen Punkt abknöpfen kann. Einspielen konnte sich die "Zweite" nicht. Denn der TTC RG Porz schickte nicht nur eine Rumpftruppe zum Spiel in Wickrath. Die drei Porzerinnen schenkten zudem gleich alle Spiele kampflos ab. So kam die Zweitvertretung des TuS ohne einen Ballwechsel gespielt zu haben zu einem 8:0-Erfolg. Mit den beiden Punkten setzt sich Wickrath weiter von den Abstiegsrängen der Oberliga ab.

(HW)