1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Lokalsport: Wickrath weiter in Abstiegsgefahr

Lokalsport : Wickrath weiter in Abstiegsgefahr

Die Bezirksliga-Top-Teams Geistenbeck und Beckrath geben sich keine Blöße.

Bevor es langsam aber sicher in die Schlussphase geht, hat sich an diesem Spieltag tabellarisch fast nichts verändert. Im Duell zweier Zweitvertretungen gewann Aufstiegsaspirant TV Geistenbeck gegen den abstiegsbedrohten TV Beckrath II am Ende souverän 39:22 (17:9). Die Hausherren gingen personell auf dem Zahnfleisch und hatten gleich sechs Spieler, die entweder verhindert, krank oder angeschlagen waren. Dementsprechend hatten sie in der Anfangsphase auch deutliche Schwierigkeiten. Erst nach einer Auszeit und der kurz darauf folgenden Knieverletzung von Tom Stapper, der nun für Wochen ausfällt, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Beim TVG war Niklas Vesper (8) besonders gut aufgelegt, bei den Gästen Nikolai Wiesen (8/1).

Gegen Welfia Mönchengladbach verlor die dritte Garnitur von Borussia vor heimischem Publikum 20:24 (12:12). Bis acht Minuten vor dem Abpfiff war die Partie absolut ausgeglichen, ehe sich die Gäste etwas absetzten und damit ihren dritten Tabellenplatz festigten. Erfolgreichster Werfer der Borussen war Sebastian Pauls (7/3), bei den Welfen Michael Neuenhofer (10/2).

Dank eines 29:25 (13:10)-Erfolges gegen den HSV Wegberg setzte sich der TV 1848 Mönchengladbach im oberen Tabellendrittel fest. Ende der ersten Halbzeit übernahmen die Gastgeber das Kommando und gaben das Heft des Handelns nicht mehr aus der Hand. Bester Akteur von 1848 war Pascal Heidrich (9).

Nach der deutlichen 19:28 (8:15)-Niederlage beim TV Erkelenz schwebt die HSG Wickrath weiterhin in akuter Abstiegsgefahr. Die Wickrather hatten zu keinem Zeitpunkt der Partie eine Chance und hatten in Markus Odenkirchen (8/1) ihren erfolgreichsten Werfer.

In einer spannenden Partie setzte sich der verlustpunktfreie Tabellenführer TV Beckrath am Ende doch noch 26:22 (10:12) gegen den ATV Biesel II durch. Die Gäste waren über weite Strecken das dominierende Team und gerieten erst fünf Minuten vor dem Ende ins Hintertreffen. Bei den Hausherren tat sich besonders Thomas Brunner (6/2) hervor, dagegen waren die Tore beim ATV gleichmäßig verteilt.

Gegen das abgeschlagene Schlusslicht ASV Rurtal-Hückelhoven II landete die die Turnerschaft Lürrip II einen deutlichen, aber auch glanzlosen 33:25 (16:12)-Sieg. Bei den Hausherren wussten Marc Hanschumacher und Eric Winkens (je 7) zu überzeugen.

Wie im Vorfeld erwartet bezwang Borussia II den abstiegsgefährdeten TV Korschenbroich III deutlich 29:22 (18:10), wobei nach der ersten Halbzeit bereits eine Vorentscheidung gefallen war. Erfolgreichster Werfer der Borussen war Daniel Schiffer (8), beim TVK III war es Florian Düllberg (7/3).

(alpa)