Lokalsport: Wickrath und Borussia verlieren jeweils nur knapp

Lokalsport: Wickrath und Borussia verlieren jeweils nur knapp

Der TuS Wickrath hat gegen die TuRa Oberdrees alles gegeben, aber nach einer vor allem kämpferischen Leistung doch 5:9 verloren. Damit verpasste der Aufsteiger die Chance, Punkte im Abstiegskampf der NRW-Liga gutzumachen. "Wir haben nach dem frühen Rückstand Moral bewiesen und uns wieder rangekämpft", sagte TuS-Kapitän Michael Rix. "Am Ende fehlte bei den ganzen Fünfsatzniederlagen auch wenig das Glück." Nach den Doppeln lagen die Wickrather 0:3 hinten - ein denkbar schlechter Start. Dank der Erfolge von Zhiqiang Cheng, Sichun Lu, Ben Lee und Marius Stralek verkürzte der TuS auf 4:5. Dann gingen die folgenden fünf Spiele in den fünften Satz, aber nur Rix gelang ein Sieg. Da auch Konkurrent Langenfeld verlor, wird die Entscheidung wohl am vorletzten Spieltag fallen, wenn beide Teams aufeinandertreffen.

Aufsteiger Borussia ist in der Landesliga knapp an seinem zweiten Saisonsieg vorbeigeschrammt. Gegen den Tabellenvierten CVJM Kelzenberg lagen die Borussen unverhofft 5:2 vorne. Zwei Doppel, Helmut Kremer, Ralph Brüggemeier und Michael Heldens hatten für die Führung gesorgt. Dann aber gewann nur noch Heldens sein Einzel. Drei Fünf-Satz-Niederlagen zum Abschluss verhinderten einen möglichen Punktgewinn.

Wenig zu melden hatte der TuS Wickrath in der Frauen-Oberliga gegen den TTC Mariaweiler. Der TuS verlor gegen die Dürener, die auf dem besten Weg sind, sich den Meistertitel zu sichern, 2:8. Sandra Tönges gewann zu Beginn mit Stephanie Küppers ein Doppel. Beim 1:6-Rückstand gelang Küppers gegen Hannah Schönau der einzige Einzelerfolg.

(HW)