Lokalsport: Weyermanns' Erben spielen sein Turnier in Wickrath

Lokalsport: Weyermanns' Erben spielen sein Turnier in Wickrath

Die M 45-Mannschaft des Leichlinger TV hat bei der neunten Auflage des Heinz-Weyermanns-Gedächtnisturniers beim TuS Wickrath Revanche für die Vorjahres-Finalniederlage genommen: Gegen den RTB 1990, eine Mannschaft, die aus ehemaligen Spielern der Jugendauswahl des Rheinischen Turnerbundes zusammengestellt ist, gewann Leichlingen den ersten Satz klar 11:7 und bog im zweiten einen 6:9-Rückstand noch in ein 13:11 - so gewann der LTV das Finale 2:0.

In den Reihen der Siegermannschaft steht seit dieser Saison auch Markus Weyermanns, der Sohn des Namensgebers der Turniers, der früher Spieler, Betreuer und Abteilungsleiter des TuS war. Auch ein anderer Sohn nahm aktiv teil: Uwe Weyermanns leitete das Turnier und trainierte das Wickrather Team, das hauptsächlich aus der aktuellen U 18-Mannschaft des TuS bestand. Dort spielte in Tim Weyermanns ein Enkel des Namensgebers des Turniers, das die Wickrather als Fünfter abschlossen.

Insgesamt war es eine sehr familiäre Veranstaltung, einzig der TV Asberg war zum ersten Mal dabei. Noch keine Auflage hat der TSV Weeze verpasst, auch der TSV Bayer 04 Leverkusen um Ex-Nationalspieler Udo Mehle trat nicht zum ersten Mal an. Der TuS freut sich schon auf die Auflage in 2019.

  • Lokalsport : Traditionsturnier für Wickraths Faustballer

Platzierungen 1. Leichlinger TV M 45, 2. RTB 1990, 3. Leichlinger TV, 4. TSV Bayer 04 Leverkusen, 5. TuS Wickrath, 6. TV Asberg, 7. Alt-Odenkirchen, 8. TSV Weeze

(ame)