1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Leichtathletik: Weßling springt fast sieben Meter weit

Leichtathletik : Weßling springt fast sieben Meter weit

Beim Hallensportfest in Düsseldorf haben die LAZ-Starter mit tollen Leistungen überzeugt. Der 17-jährige Benjamin Weßling (Turnerschaft Neuwerk / TSN) sprang im U20-Weitsprung mit 6,99 Metern ganz nah an die magische Sieben-Meter-Marke heran.

Beim Hallensportfest in Düsseldorf haben die LAZ-Starter mit tollen Leistungen überzeugt. Der 17-jährige Benjamin Weßling (Turnerschaft Neuwerk / TSN) sprang im U20-Weitsprung mit 6,99 Metern ganz nah an die magische Sieben-Meter-Marke heran.

Dass seine Leistung kein Zufall war, untermauerte Weßling in seinem bisher besten Wettkampf bei seinem überlegenen Sieg mit noch weiteren starken Sprüngen. In der starken Serie sprang er noch 6,89, 6,93 und 6,97.

Serena Onguene (TV Rheindahlen) ist ebenfalls in der Erfolgsspur. Die 15-Jährige siegte im Weitsprung ihrer Altersstufe mit persönlicher Bestweite von 5,05. Zuvor lief sie bereits im Vorlauf über 60 Meter mit 8,41 Sekunden persönlichen Rekord und unterbot damit die A-Norm zu den U18-Landes-Hallen-Meisterschaften. Ihre Form bestätigte sie im Endlauf als Siebte nochmals mit 8,47.

"Mit Konkurrenz läuft es sich einfach schneller", sagte Jolina Schmitz (TSN) nach Platz zwei im 800-Meter-Lauf der 14-Jährigen. Mit 2:26,05 Minuten verbesserte sie ihre Winter-Hallenzeit um drei Sekunden. Zum Abschluss sicherte sich Fabian Strehlau (TSN, M14) im Weitsprung mit 4,90 Rang sechs.

  • Katharina und Marc Wessling mit den
    Einkaufen dem Land : Frische Milch aus dem Automaten in Rommerskirchen
  • Rebekka Rücker drückt dem Spiel ihrer
    Handball : Rebekka Rücker ist zurück in der Halle
  • Frederik Ruppert lief in Rehlingen Bestzeit.⇥Foto:
    Leichtathletik : Für Ruppert kann Olympia noch ein Thema werden

Beim niederländischen Meinweg-Crosslauf auf engem, winkligem und welligem Kurs über 4,8 Kilometer war Hermann-Josef Stefes (MLG) als Herren-Dritter in 15:45 Minuten schnellster Gladbacher vor Michael Kamps (6., 17:01). Der 63-jährige Adam Paffrath brauchte für diese Distanz 19:25. Bei den Damen belegte Laura Laermann in 18:09 Platz zwei — vor Linda Schweiger (3., 23:03). Beim 9,6-Kilometer-Lauf siegte José Bexiga in der Altersklasse ab 45 Jahre über die drei langen Runden in 33:45. Thomas Engels wurde Sechster dieser Klasse in 39:31.

Beim Zehn-Kilometer-Gehen in Amsterdam, das zur Winterserie gehört, erreichte der Gladbacher Udo Münster (Alemannia Aachen) in seiner Altersklasse M50 Platz zwei mit persönlichem Rekord von 1:01:50 Stunden (4. im Gesamtklassement).

(off)