Lokalsport: Wer fordert den FC in der Halle heraus?

Lokalsport : Wer fordert den FC in der Halle heraus?

Neben dem Titelverteidiger gibt es mehrere Kandidaten mit guten Chancen. Heute beginnt das Treiben in der Jahnhalle. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Hallen-Stadtmeisterschaft, an der diesmal 33 Mannschaften teilnehmen.

Auch bei ihrer 34. Auflage von heute bis zum 7. Januar ist sie wieder der Nabel des hiesigen Amateurfußballs: Die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft in Mönchengladbach ist nicht nur sportlich attraktiv, sie ist in der Jahnhalle zugleich auch Treffpunkt, Wechselbörse und Ort für gesellige Stunden rund um den Jahreswechsel. Doch was erwartet die Besucher diesmal? Wir haben die wichtigsten Fragen für Sie zusammengefasst.

33 Mannschaften sind dabei. Wer sind die Favoriten?

Traditionell denkt man natürlich zuerst an den Rekordsieger 1. FC, der bei den bisherigen 33 Auflagen des Turniers bereits 15 Mal als Sieger die Halle verlassen hat. Nach dem Abstieg aus der Oberliga und einer alles andere als leichten Hinrunde ist es aber schwierig, das Team in der Halle einzuschätzen. "Das Trainerteam und die Spieler freuen sich auf jeden Fall auf die Halle", sagt Coach Marcel Winkens, der als Spieler in der Halle früher selbst immer gerne dabei war.

Neben dem zweiten Landesligisten Odenkirchen sollten aber auch zwei weitere Teams nicht vergessen werden. Die DJK/VfL Giesenkirchen ist als Vorjahres-Finalist und nach starker Hinrunde in der Bezirksliga sicherlich nicht schlechter aufgestellt als vor einem Jahr, und der Rheydter SV verfügt als Herbstmeister der Kreisliga A ebenfalls über eine starke Truppe unter dem Hallendach.

Wem könnte diesmal eine Überraschung gelingen?

Hoch im Kurs steht bei vielen Trainern Blau-Weiß Wickrathhahn, das es in Gruppe 3 mit Giesenkirchen, aber auch mit Neuwerk und Hockstein zu tun bekommt. Der B-Ligist müsste also zwei A-Liga-Vertreter ausschalten, um als Zweiter die Zwischenrunde am 5. Januar zu erreichen, in der die Gruppenzweiten noch zwei Endrunden-Teilnehmer ermitteln. Victoria Mennrath versucht gleich heute in Gruppe 1, dem 1. FC ein Bein zu stellen. Die Teams stehen sich im letzten Gruppenspiel um kurz vor 22 Uhr gegenüber.

Gibt es etwas Neues?

Traditionsturniere, zu denen die Stadtmeisterschaft fraglos zählt, tun sich mit Veränderungen meist etwas schwer. Daran gemessen, gibt es diesmal doch die eine oder andere Neuerung. So spielt zum Beispiel die Jugend erstmals komplett ebenfalls in der Jahnhalle. Zu empfehlen wäre da etwa der 4. Januar, wenn der Senioren-Betrieb ruht und die Titelträger bei A- und B-Jugend ermittelt werden.

Doch auch am kulinarischen Angebot wurde gefeilt. Es gibt jetzt stets zwei Tagesgerichte, und auch für einen Schokoriegel für zwischendurch ist gesorgt. Zudem wurde der erste Anstoß an allen Tagen um eine halbe Stunde nach hinten verlegt. Los geht es jetzt immer erst um 18 Uhr.

Wie komme ich an eine Karte für die Endrunde?

Das ist Jahr für Jahr immer wieder ein heißes Thema. Eine Möglichkeit ist der Erwerb einer Dauerkarte, diese sind aber stark limitiert. Verkauft werden sie heute vor dem Beginn der Gruppe 1 (Anstoß 18 Uhr) und sind dann meist auch weg. Die Tageskarten werden einen Tag vor der Endrunde am 6. Januar ab 15.30 Uhr an der Jahnhalle verkauft. Vor Ort sein sollte man sicherheitshalber aber deutlich früher. Jeder Käufer erhält dort maximal zwei Tickets. Jeder Verein, der die Endrunde erreicht, erhält zudem ein Ticket-Kontingent.

Wie kann ich die Tore aus der Jahnhalle sehen, wenn ich nicht vor Ort sein konnte?

Auch da gibt es seit dem vergangenen Jahr eine Lösung, die FuPa.net, das Amateurfußball-Portal der Rheinischen Post, anbietet. Online kann man sich alle Tore und Höhepunkte sämtlicher Senioren-Spiele aus der Halle bei FuPa.tv ansehen - und zwar nur wenige Sekunden, nachdem sie in der Halle gefallen sind. Und natürlich kann man die besten Szenen nach dem Besuch in der Halle zu Hause noch einmal genießen. Video-Interviews, Liveticker und Fotogalerien runden hier das Angebot ab. So bietet die Rheinische Post das perfekte Gesamtpaket aus der Jahnhalle.

(kpn)