Lokalsport: Welate sucht noch einen Coach, Dony bleibt bei Fortuna

Lokalsport : Welate sucht noch einen Coach, Dony bleibt bei Fortuna

Vergangenen Freitag trat Damir Knezovic als Trainer von Welate Roj zurück. Als Grund gab er unüberbrückbare Differenzen mit dem Vorstand an. "Mein größter Fehler war sicher, dass ich mich nach den Vorgängen vor Saisonbeginn habe breitschlagen lassen, das Team weiterhin zu trainieren", sagte er am Rande der Hallen-Stadtmeisterschaft. Als Nachfolger hat sich Dirk Kehrbusch bereits geoutet, die Verpflichtung wird aber vonseiten des A-Ligisten derzeit dementiert. "Wir sind in Gesprächen mit einigen Kandidaten und hoffen, noch diese Woche den oder die neuen Trainer präsentieren zu können", erklärte Zülfükar Akkas vom Klub.

B-Ligist Fortuna dagegen verlängerte den Vertrag mit Coach Dony Karaca vorzeitig um ein weiteres Jahr bis Saisonende 2017/18. Wie Vorsitzender Detlef Deckers mitteilte, war die Sache in wenigen Minuten abgehandelt. "Dony hat bisher hervorragende Arbeit geleistet und ist noch nicht fertig. Als alter Fortune ist er mit Herzblut dabei. Weshalb dann einen neuen Trainer installieren?", fragte Deckers.

(hohö)
Mehr von RP ONLINE