Fußball: Weg vom Abstiegsplatz

Fußball: Weg vom Abstiegsplatz

Endlich ist der Rheydter Spielverein für seine zuletzt guten Leistungen auch mit Punkten belohnt worden. Souverän, mit großem Kampfgeist und vielen positiven spielerischen Momenten besiegte er den FC Grevenbroich-Süd mit 2:0.

"Das war eine tolle, taktisch sehr disziplinierte Leistung meiner Mannschaft, der ich ein großes Kompliment machen muss", strahlte Trainer Damir Knesovic nach dem Abpfiff. Er hatte seine Truppe taktisch wieder anders ausgerichtet als vor einer Woche gegen den FC. Diesmal ging die Rechnung total auf. Dabei kam den Gästen das 1:0 von Michel Anthony entgegen. Danach zogen sich die Rheydter mehr zurück und hofften auf Konterchancen. Die stellten sich aber nur selten ein, weil die Platzherren den Druck erhöhten.

Aber das reichte nur zu einer Feldüberlegenheit. Am und im Rheydter Strafraum hatten Christian Mausberg und Torwart Peter Dreßen alles fest im Griff. Nach einer umstrittenen Handelfmeter-Entscheidung wehrte Peter Dreßen den Strafstoß ab und hielt somit die RSV-Führung fest. "Das war eine wichtige Situation. Danach haben wir wieder souverän agiert", freute sich Damir Knezovic. Der war schließlich ganz aus dem Häuschen, als dem eingewechselten Xhevat Kastrati das erlösende 2:0 gelang. "Wir sind nun weg von einem Abstiegsplatz. Das gibt Selbstvertrauen", sagte der RSV-Trainer.

(RP)