1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Lokalsport: Viktoria Rheydt schafft die Rückkehr in die A-Liga

Lokalsport : Viktoria Rheydt schafft die Rückkehr in die A-Liga

Mit Viktoria Rheydt steht der erste Meister in der B-Liga fest. Dem Ersten der Gruppe 1 genügte im Spitzenspiel gegen den Zweiten Liedberg ein 2:2, um bei elf Punkten Vorsprung - nur noch neun Zähler sind zu vergeben - vorzeitig den Meistertitel und somit den Wiederaufstieg zu feiern. Jan Kissels und Matthias Kolodziej sicherten das Remis kurz nach dem Seitenwechsel, nachdem der TuS durch Doppeltorschütze Steffen Schilke mit 2:0 führte.

Doch allzu sicher darf sich Liedberg nicht fühlen, denn nun drängt Geistenbeck nach einem 4:1-Sieg über Maroc von hinten nach und übernahm mit drei Punkten Rückstand Platz drei vom spielfreien VfB Hochneukirch, der weitere drei Zähler aufweist. Nur noch bedingte Chancen auf den möglichen Relegationsplatz hat Giesenkirchen II nach dem 3:1 bei Neersbroich II. Dazu muss das Team von Bernd Kämmerling aber acht Punkte gutmachen, wobei die Konkurrenten allesamt leer ausgehen müssten.

Schelsen (3:2 gegen Korschenbroich II) und Otzenrath (3:1 bei Kleinenbroich II) behaupteten ihre Plätze sechs und sieben. Hockstein II als bester Aufsteiger gewann 4:2 gegen Odenkirchen III und tauschte mit der Sportvereinigung die Ränge acht und neun.

Wickrathhahn II siegte mit 8:2 über Güdderath. Yannik Dombrowski und Christoph Wolters trafen jeweils dreifach.

In Gruppe 2 ging eine Woche vor dem "Spiel der Spiele" das Fernduell an der Spitze in die nächste Runde. Wickrathhahn hatte bis auf den Treffer von Dennis Richter in der 13. Minute mehr als eine halbe Stunde Mühe, den Rheindahlener Abwehrriegel zu knacken. Dann gelang Soner Karaman der Büchsenöffner, dem Christian Engels bis zur Pause noch drei seiner vier Tore folgen ließ. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Reserve des SCR mit jedem Gegentor resignierter und verloren 0:15. Okan Cavus (2), Damir Hamidovic (3), Pascal Schmitz (2) Tuncay Özdemir und Celil Günes schossen zehn Tore in einer Halbzeit. Anzumerken sei, dass die "Hahner" in der ersten Hälfte Pascal Schmitz im Tor stehen hatten, der in Hälfte zwei von Soner Karaman ersetzt wurde. Wenig später hielten vor 267 zahlenden Zuschauern die Red Stars ihr Versprechen ein, im Platzduell dem Tabellenführer die Stirn zu bieten und sich für die deutliche 0:5-Packung in der Hinrunde zu revanchieren. Von Beginn an war es eine schnelle Partie mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die der "Gäste" zahlreicher und auch deutlicher waren. Doch war es dem in der Pause eingewechselten Murat Ok vorbehalten, mit fünf Minuten Anlaufzeit das Führungstor für das Wachmeister-Team zu erzielen. Zehn Minuten später schaffte Yusuf Özdin mit einem Distanzschuss aus halbrechter Position der Ausgleich. In der immer hektischer werdenden Schlussphase mit einer Gelb-Roten Karte gegen Türkiyemspor fielen keine weiteren Treffer mehr. Somit übernimmt "Hahn" die Tabellenführung und erwartet am Samstag Türkiyemspor zur finalen Entscheidung um den Gruppensieg auf dem Naturrasen in Wickrathhahn.

(hohö)