Lokalsport: Viktoria ist nach Liedbergs Niederlage so gut wie Meister

Lokalsport : Viktoria ist nach Liedbergs Niederlage so gut wie Meister

Wickrathhahn ist erneut von Spielabsage betroffen.

Glückwünsche Richtung Viktoria Rheydt sind derzeit zwar noch nicht angebracht, denn rechnerisch besteht immer noch die kleine Chance für Liedberg, die elf Punkte Rückstand und die deutlich schlechtere Tordifferenz aufzuholen. Praktisch dürfte aber die Konsolidierung der Pongser nach nur einem Jahr B-Liga zu einem erfreulichen Ende gefunden haben.

Möglich machte dies der klare 7:0-Erfolg bei Giesenkirchen II, während sich Liedberg in der Spitzenpaarung dieser Gruppe 1 mit 1:2 der Germania aus Geistenbeck beugen musste. Hochneukirch als Dritter verpasste es dagegen, zum TuS aufzuschließen. Der VfB unterlag auf heimischem Kunstrasen dem Aufsteiger Wickrathhahn II mit 3:4 und verteidigte seinen Tabellenplatz nur aufgrund der besseren Tordifferenz zu Geistenbeck.

Für den Rest der Gruppe heißt es an den letzten Spieltagen nur noch Schaulaufen und um einen vielleicht besseren Tabellenplatz zu spielen. So gab es zwei Derbys mit einem Sieger. Das kleine Duell der Zweitvertretungen von Korschenbroich und Neersbroich gewann der Aufsteiger knapp 1:0. Auch Hockstein II als weiterer Aufsteiger hielt sich mit 5:4 beim Nachbarn Maroc schadlos. Hier fiel das Siegtor erst in der 93. Minute durch Christoph Tolksdorf.

Otzenrath bezwang Schelsen mit 4:3 und schloss nach Punkten zum SVS auf. Mal nicht unter die Räder kam Güdderath beim 0:2 gegen Kleinenbroich II.

In Gruppe 2 deutet alles auf das entscheidende Spiel in nicht ganz zwei Wochen zwischen dem Zweiten Wickrathhahn und Türkiyemspor hin. Zuvor gilt es aber, die Spiele weiterhin siegreich zu gestalten. So brauchte "Hahn" erst gar nicht spielen, denn Gegner Süchteln III zog es vor, die Partie vorher abzusagen. Dies rief andererseits Unverständnis beim Gastgeber aus, war es eine erneute Absage "aus Angst vor einer Abfuhr", wie Teammanager Naser Baliu erklärte. "Dabei hat der ASV uns im Hinspiel zwei wichtige Zähler abgenommen, die uns immer noch zur Spitzenposition fehlen", fuhr Baliu fort, der dann im weiteren Verlauf des Gespräches bekanntgab, den Verein zum Saisonende zu verlassen. "Ich habe jetzt alles auf den Weg gebracht, nun können sie weiter selbstständig agieren", sagte er, der sich wieder beruflich mehr engagieren will. Konkurrent Türkiyemspor reichte ein 2:1 bei Mennrath II, um weiter die Gruppe anzuführen.

Dahinter liefern sich die Red Stars und Lürrip II einen Kampf um Rang drei. Die Roten Sterne bezwangen Rheindahlen II 7:0, Lürrip gewann das Spitzenspiel dieser Gruppe beim SV 08 Rheydt 2:1. Unter der Woche wurde der Wechsel von Manuel Moreira zu Lürrip bekanntgemacht. Moreira ersetzt Dominik Pasculli, der das Bezirksliga-Team übernehmen wird.

Noch nicht bestätigt ist der Wechsel von Mischa Bongarz vom A-Ligisten Concordia nach Venn. Zuvor gewann das Team von Axel Busch das Derby gegen Holt 5:3.

(hohö)
Mehr von RP ONLINE