Verein zur Förderung des Rheinischen Trabrennsports

Trabrennsport : Trabrenn-Verein hat einen neuen Vorstand gewählt

Der Verein zur Förderung des Rheinischen Trabrennsports hat das Jubiläumsjahr 2018 – 125 Jahre Trabrennbahn Mönchengladbach – Revue passieren lassen und einen neuen Vorstand gewählt. Der hat nun einige Aufgaben vor der Brust.

Der bisherige Vorsitzende Elmar Eßer wurde einstimmig wiedergewählt und schlug als seinen Stellvertreter für den verstorbenen Norbert Blum den bisherigen Beisitzer Rolf Fränken vor. Auch er wurde einstimmig gewählt. Ebenfalls neu in den Vorstand rückten die bisherige Rennsekretärin Jana Derwahl, Holger Hülsheger und Heinz Berger als Beisitzer. Die Aufgaben für den neuen Vorstand: Im anstehenden Geschäftsjahr sind 15 Renntage vorgesehen, zudem soll die Planung der dringend notwendigen Bahnsanierung vorangetrieben werden.

Im Vorjahr konnten 14 der geplanten 16 Renntage stattfinden. Mit 29 Siegen gewann Michael Nimczyk das Bahnchampionat der Berufsfahrer, Thomas Maaßen siegte bei den Amateuren, Trainerchampion wurde Wolfgang Nimczyk mit 43 Siegen. Im Nachwuchs gewann Carlin Swann das niederländische Minitraberderby und ihre Schwester Helen mit 21 Erfolgen das Deutsche Championat der Minitraber.

(ame)