Unwetter in Mönchengladbach beeinflusst auch die NRW Junior Open

Jugendtennis : Welte und Wirges gewinnen bei den Junior Open

Die elfte Auflage sieht einen deutschen Zweifach-Sieg. Das Unwetter am Samstag machte eine Verlegung in die Tennishalle Viersen nötig, aber alles lief glatt. Turnierdirektorin Janka Piliar ist mit der Veranstaltung zufrieden und freut sich schon auf das kommende Jahr.

Das massive Unwetter am Samstag in Mönchengladbach hatte auch Auswirkungen auf die elfte Auflage der NRW Junior Open der TG Rot-Weiss. Das Junioren-Finale zwischen dem Deutschen Milan Welte und dem Spanier Francisco Andreu Garcia musste beim Stand von 0:1 und 40:40 unterbrochen werden. Da die Sandplätze im Bunten Garten danach nicht mehr bespielbar waren, wurde das Finale in der Tennishalle Viersen zu Ende gespielt. Mit dem Wechsel des Bodenbelags kam Welte augenscheinlich besser zu Recht als sein Kontrahent, der an Position 14 des Turniers gesetzte Deutsche gewann 6:4, 6:1 gegen die Nummer 10.

Damit machte Welte den deutschen Zweifach-Sieg bei der elften Turnierauflage perfekt, denn bereits vor dem Unwetter hatte Angelina Wirges ihr Finale gegen die Russin Julia Andeeva klar 6:3, 6:2 gewonnen. Die Hannoveranerin war als Nummer eins in die Junior Open gegangen und wurde ihrer Favoritenrolle am Bunten Garten vollauf gerecht – sie musste während des gesamten Turnier nicht einen einzigen Satz abgeben.

Bereits am Freitag waren die Endspiele der Doppel-Konkurrenzen ausgetragen worden, bei den Junioren siegten die Belgier Alexander Hoogmartens und Pierre Yves Bailly, bei den Juniorinnen die Taiwanerin Ya Yi Yang und die Russin Mayya Gorbunova.

„Trotz des Wechsels in die Halle und dem damit etwas unschönen Ende des Turniers sind wir rundum zufrieden mit dem gesamten Ablauf“, fasste Turnierdirektorin Janka Piliar die NRW Junior Open zusammen, bei denen Talente aus mehr als 40 Nationen – unter anderem aus Australien und Taiwan – an den Start gegangen waren. Prominente Besucher waren unter anderem Bundestrainerin Barbara Rittner und Ex-Borusse Thorben Marx. „Wir haben wieder sehr viel Lob für die Organisation und die Durchführung bekommen, was uns gerade vor dem Hintergrund der Hochstufung auf ein Turnier der Kategorie 3 viel bedeutet. Und nun freuen wir uns auf die 12. NRW Junior Open im kommenden Jahr“, schloss Piliar. Die nächste Auflage des Jugendturniers steigt vom 13. bis 19. Juli 2020 im Bunten Garten.

Mehr von RP ONLINE