1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Union Nettetals Neuzugang Tugrul Erat spielte eins für Fortuna Düsseldorf

Ehemaliger Profi von Fortuna Düsseldorf : Union Nettetal verpflichtet Ex-Profi Tugrul Erat

Der 30-Jährige spielte einst in der 2. Bundesliga für Fortuna Düsseldorf und den MSV Duisburg. Beim Debüt für Nettetal musste er allerdings mit Gelb-Rot vom Platz.

Der SC Union Nettetal hat am Sonntag vor dem 5:2-Auftaktsieg gegen die SpVg Schonnebeck mit Tugrul Erat eine bemerkenswerte Neuverpflichtung vermeldet – der 30-Jährige kam einst für Fortuna Düsseldorf und den MSV Duisburg in der 2. Bundesliga zum Einsatz. Bis zum Ende der vergangenen Saison stand er bei Alemannia Aachen in der Regionalliga West unter Vertrag. In der gleichen Liga spielte er auch für RW Oberhausen und SV Straelen.

Gegen Schonnebeck stand Erat sogleich in der Startelf. Sein Debüt dürfte er sich allerdings anders vorgestellt haben: Er sah in der Schlussminute gegen Schonnebeck wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte. An den Pfeifstil der Schiedsrichter in der Oberliga muss sich Erat nun als Amateur-Spieler offenbar noch gewöhnen.

Dennoch zeigte sich Trainer Andreas Schwan zufrieden mit dem Auftritt von Erat. „Man hat gegen Schonnebeck gesehen, dass uns seine Erfahrung und Qualität auf dem Platz einfach guttut. Er ist noch nicht bei 100 Prozent, aber mit seiner eigenen Spielweise und der Ruhe, die er in das Spiel bringt und gewisse Dinge lenkt, hilft er unseren jungen Spielern enorm weiter. Wir freuen uns, so einen Spieler wie ihn in den Reihen zu haben.“

  • Peer Winkens jubelt nach seinem Tor
    Perfekter Start in die Oberliga : Nettetal grüßt von oben
  • Thioune mit herausragendem Punkteschnitt : Das sind die besten Fortuna-Trainer aller Zeiten
  • Kwadwo Baah (roter Dress) gegen den
    19-Jähriger feiert Debüt : So lief der Einstand von Baah bei Fortuna

Eine berufliche Neuorientierung machten nun den Wechsel zum SC Union Nettetal möglich. „Ich habe mir nach meinem Weggang immer wieder Spiele in Nettetal angeguckt. Ich hatte zwar Angebote aus der Regionalliga und der Türkei, aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo man sich überlegen muss, in welche Berufsbrache man einsteigt“, sagte Erat, der gebürtiger Nettetaler ist und im Ortsteil Breyell wohnt. „Bis zum Platz brauche ich keine fünf Minuten“, sagt Erat, der einst im Kindesalter von vier Jahren das Fußballspielen bei Union Nettetal erlernte und dort bis zum Ende der B-Junioren spielte. Dann flatterte das Angebot aus der Nachwuchsabteilung von Fortuna Düsseldorf ein, bei denen er nach seiner Zeit als U19-Spieler in die U23 des Vereins hochrückte. Unter Trainer Oliver Reck feierte er schließlich am 9. Dezember 2013 auf dem Betzenberg gegen 1. FC Kaiserslautern sein Debüt in der 2. Bundesliga.

Beim nächsten Spiel der Nettetaler am Mittwoch beim FSV Duisburg wird Erat allerdings aufgrund seines Platzverweises nun fehlen.