Lokalsport: TVK meldet nicht für Liga drei und ist so erster Absteiger

Lokalsport: TVK meldet nicht für Liga drei und ist so erster Absteiger

Noch stehen fünf Saisonspiele in der Dritten Liga aus, doch fest steht: Der TV Korschenbroich ist erster Absteiger. Die Verantwortlichen des Tabellenletzten verzichten sowohl auf die Meldung zur Relegation gegen den Abstieg als auch auf die zur neuen Saison.

Diese Entscheidung traf Geschäftsführer Peter Irmen mit den aktuell handelnden Personen und dem Kompetenzteam, das zur neuen Saison das Zepter übernimmt, sowie der Handballabteilung des TVK.

"Wenn wir auf die Saison zurückblicken, müssen wir einfach feststellen, dass der Neubeginn in der Nordrheinliga für uns sinnvoller ist. Deshalb hätte weder die Meldung für die Relegation noch die Meldung für die Dritte Liga Sinn gemacht. Darüber bestand bei allen Entscheidungsträgern Einigkeit", sagte Irmen. In der Nordrheinliga wolle man in der neuen Saison einen Platz unter den ersten Fünf erreichen und Zuschauer mit attraktivem Handball zurückgewinnen.

  • Analyse : TVK blickt in eine schwierige Zukunft

"Klar ist aber auch, dass das Ziel unseres neuen Kompetenzteams mit Coach Dirk Wolf die Rückkehr in die Dritte Liga sein wird", sagte Irmen. In dieser vorerst letzten Drittliga-Saison spielt der TVK noch zweimal in der Waldsporthalle: gegen Lemgo II (14. April) und die Ahlener SG (28. April).

(ame)