1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Lokalsport: TVK lässt sich von Dormagen eine Halbzeit lang überrollen

Lokalsport : TVK lässt sich von Dormagen eine Halbzeit lang überrollen

Gertjan Bongaerts war nicht zu trösten. Der Linksaußen des TV Korschenbroich hatte sich auf der Bank ein Handtuch über den Kopf gezogen, weder Mitspieler noch Gegner, die er bestens kennt, konnten den Belgier aufbauen. Die 24:33 (8:20)-Heimniederlage gegen seinen Ex-Klub Bayer Dormagen war frustrierend für den 20-Jährigen, der sich viel vorgenommen hatte - und mit einer Nullnummer leben musste. Der mit 36 Saisontoren in neun Spielen zweitbeste Schütze des TVK vergab beim Stand von 1:5 (7. Spielminute) einen Siebenmeter, und auch sonst wollte Bongaerts nichts gelingen. Das Ergebnis war die totale Enttäuschung.

Die war auch Julian Mumme anzumerken. Der Mittelmann hatte es ebenfalls seinem Ex-Klub zeigen wollen, mit acht Toren untermauerte er auch, warum er mit 45 Toren aus sieben Spielen bester Werfer des TVK in dieser Spielzeit ist. Trösten konnte ihn die persönliche Bilanz nicht - zu frustrierend war vor allem die erste Halbzeit gelaufen: "Die haben wir wieder verschlafen", ärgerte sich Mumme. "Da kriegen wir 20 Tore und werfen selber nur acht. So kannst du kein Spiel gewinnen. Dormagen war eine Klasse besser.

Als Beleg dafür eine Zusammenfassung der Minuten 22 bis 27: Simon Bock unterläuft im Angriff ein Fangfehler, Lukas Stutzke trifft für Dormagen zum 15:6; Tim Dicks spiel einen Fehlpass auf Aaron Jennes, Lars Jagieniak erhöht auf 16:6; Mathis Pötzsch hat bei einem Eckball keine Anspielstation und muss den Ball abgeben - Dormagens Kreisläufer Alexander Kübler stellt auf 17:6; Bongaerts wirft frei vorbei, Tim Wieling nicht - 18:6; Erik Hampel leistet sich einen Fehlwurf, Patrick Hüter erhöht auf 19:6; erst dann erzielt Jennes mit Glück und Innenpfosten wieder ein TVK-Tor.

  • Lokalsport : TVK wirft in Dormagen kurz vor der Pause alles weg
  • Lokalsport : Mumme und Jäger sichern dem TVK den ersten Saisonsieg
  • Lokalsport : Der TVK schöpft wieder Hoffnung

Manager Kai Faltin hatte für Trainer Ronny Rogawska, der sich kurzfristig einer Nasenoperation unterziehen musste, auf der Bank gesessen. "Dormagen hat uns in der ersten Halbzeit überrollt. Es hat nichts gestimmt hinten, viele Tore sind relativ leicht gefallen. Bei 20 Gegentoren war ich ziemlich sprachlos." So mussten die Korschenbroicher als einzig Positives heranziehen, die zweite Halbzeit gewonnen zu haben. Bongaerts tröstete das nicht.

TVK: Jäger (1. bis 24. Minute / 2 Paraden), Krüger ab 24. / 7) - Bongaerts, Bock, Dicks, Jennes (1 Tor), Bohrmann (1), Mumme (8), Brinkhues (3), Zidorn (2), Zavada, Schneider (4), Hampel (4).

(ame)