Lokalsport: TVK III schafft das "Unmögliche"

Lokalsport : TVK III schafft das "Unmögliche"

Korschenbroich feiert den Klassenerhalt, Beckrath II und Wickrath steigen ab.

Auch am letzten Spieltag hielt sich der TV Beckrath schadlos und behielt nach dem 29:26 (12:11) bei Borussia Mönchengladbach II seine blütenweiße Weste. Gegen die aufopferungsvollen Hausherren konnte sich der Meister allerdings erst ab der 40. Minute etwas absetzen. Bei den Gastgebern wusste Falko Hastenrath (6) zu überzeugen, beim TVB war es Thomas Brenner (7/3).

Der Tabellenzweite TV Geistenbeck II wollte sich mit einem Sieg gegen Borussia III von seinen Fans verabschieden. Dies glückte zwar, allerdings bekommt der Mitaufsteiger in die Landesliga die Punkte am Grünen Tisch, weil die Gäste keine Mannschaft stellen konnten.

Nach der 24:27 (13:12)-Niederlage gegen den TV 1848 Mönchengladbach muss sich der TV Beckrath II in die Kreisliga verabschieden. Die Beckrather warfen noch einmal alles in die Waagschale und waren auch bis zur 50. Minute gleichwertig, doch am Ende ging ihnen die Luft aus. Herausragender Akteur des Absteigers war Nikolai Wiesen (11/2), während sich beim "18" Roman Kluth (5) und Andreas Habrich (5/1) die meisten Tore teilten.

In einer torreichen Partie machte der TV Korschenbroich III das Unmögliche noch möglich und feierte mit einem 43:36 (18:17)-Erfolg gegen den Tabellendritten Welfia Mönchengladbach den Klassenerhalt, auch weil die direkten Konkurrenten Beckrath II und HSG Wickrath patzten. Allerdings traten die Gäste auch nur mit einem Auswechselspieler an. Bester Torschütze des TVK III war Maximilian Baues (8), bei den Welfen erwiesen sich Stefan Kemmerling (9) und Jonas Neuenhofer (9/2) als besonders treffsicher.

Auch Wickrath muss nach der 20:29 (12:13)-Niederlage gegen den HSV Wegberg in die Kreisliga. Lediglich acht Tore nach dem Wechsel besiegelten den Abstieg der Gastgeber, bei denen erneut Spielertrainer Markus Odenkirchen (11/1) für die meisten Tore sorgte.

Der ATV Biesel II verlor beim ASV Rurtal-Hückelhoven II 24:27 (16:11) und bescherte den Hausherren damit den Last-Minute-Klassenerhalt. Nach starker erster Halbzeit hatte Biesel dem Angriffswirbel des ASV nichts mehr entgegenzusetzen, nur Dustin Keimes (8) überzeugte.

Im Duell zweier Tabellennachbarn erreichte die Turnerschaft Lürrip beim TV Erkelenz ein 23:23 (10:15) und musste nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit den Ausgleichstreffer in letzter Sekunde hinnehmen. Eric Winkens (6/2) traf am häufigsten.

(alpa)
Mehr von RP ONLINE