TuS Wickrath verliert in der 2. Bundesliga beide Spiele

Faustball : Wickraths Faustballer gewinnen keinen Satz

Etwas aus dem Tritt gekommen ist die erste Mannschaft des TuS Wickrath, die gleich beide Spiele in der 2. Bundesliga bei ihrem Heimturnier verlor. Als Siebter hat das Team aber nur zwei Punkte Rückstand auf Rang vier. Auf Aufstiegskurs ist weiter die Reserve in der Bezirksliga.

In der 2. Bundesliga konnte das Team von Trainer Lutz Schaper vor heimischen Publikum nicht punkten. Dabei war das erste Spiel gegen die favorisierten Armstorfer recht knapp, auch wenn Wickrath beim 0:3 (11:13, 9:11, 10:12) keinen Satz gewinnen konnte. Trotzdem ließ die Leistung auf das weitere Spiel gegen den SV Düdenbüttel, der bis dahin nur einmal gewonnen hatte, hoffen. Dieser wehrte sich aber gegen Armstorf beim 2:3 nach Kräften und ging so gestärkt in die Partie gegen den TuS, der dann erneut 0:3 (6:11, 9:11, 6:11) verlor. Zurzeit belegt Wickrath Platz sieben, wobei der Abstand zum vierten Platz nur zwei Punkte beträgt.

Am Samstag will das Schaper-Team beim Heimspieltag auf der Sportanlage Odenkirchen-Süd gegen den TV Brettorf II und den MTV Wangersen punkten.

Die Reserve blieb dank zweier Siege auf den Qualifikationsplätzen zu den Aufstiegsspielen zur Landesliga, auch wenn sie die Tabellenführung abgeben musste. Am Sonntag fällt beim letzten Spieltag in Oberbruch die Entscheidung. Ergebnisse: TuS II - Niederlande 1:2, TGD Essen-West - TuS II 0:2, TuS Oberbruch - TuS II 2:0, Belgien - TuS II 1:2.

Die weibliche U16 wahrte in Wickrath ihre Chance auf einen Platz auf dem Treppchen. Gegen den Braschosser TV zeigten die Mädchen von Trainer Markus Weyermanns ihre beste Leistung und belohnten sich mit einem 2:1-Sieg. Die männliche U14 muss weiter auf einen ersten Punkt warten. In Leverkusen war ihr kein Satzgewinn vergönnt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE