1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Lokalsport: TuS braucht Sieg, damit der Start nicht völlig verkorkst ist

Lokalsport : TuS braucht Sieg, damit der Start nicht völlig verkorkst ist

Nach zweiwöchiger Pause greift der TuS Wickrath wieder in das Spielgeschehen der Frauen-Oberliga ein. Gegen die DJK BW Annen will der TuS mit einem Sieg seine weiße Weste bewahren. Einfach wird diese Aufgabe aber nicht, da Annen ebenfalls noch ohne Verlustpunkte ist. Allerdings haben die Gäste erst ein Spiel absolviert, dass gegen den TTC Mennighüffen mit einem glatten 8:2 endete. Mit Narine Antonyan verfügt Annen vermutlich über die stärkste Spielerin der Oberliga. Antonyan hat in der vergangenen Saison eine beeindruckende 35:5-Einzelbilanz hingelegt. Ansonsten bietet Annen drei Nachwuchsspielerinnen auf.

Für Wickraths Zweitvertretung hängen die Trauben bei der zweiten Mannschaft des TTC GW Fritzdorf hoch. Wickrath hat nach erfolgreichem Auftakt, die letzten beiden Spiele in der NRW-Liga verloren. Jetzt geht es nach Fritzdorf, die mit einer 5:1-Bilanz auf Tabellenplatz drei geführt werden.

Der TuS Wickrath spielt in der Herren-Verbandsliga beim TTC Brauweiler. Die Gastgeber sind mit einem Unentschieden noch schlechter in die Saison gestartet als Wickrath. Stärkster Akteur der Brauweiler ist Marcel Paul. Der verlor in der vergangenen Saison nur wenige Spiele. Unter anderem aber gegen Wickraths Topspieler Sichun Lu. Ob dem wieder ein Sieg gelingt, bleibt abzuwarten. Beim 1:9 gegen Brühl-Vochem war Lu nämlich erkrankt angetreten und musste seine Einzel kampflos abgeben. Der TuS braucht einen Sieg, damit der Saisonstart nicht völlig verkorkst wird. Mit 2:4-Punkten läuft der TuS seinem eigene Anspruch hinterher. Eigentlich war ein Platz im oberen Tabellendrittel als Ziel gesetzt worden.

Der Rheydter SV bestreitet zum zweiten Mal hintereinander das Spitzenspiel in der Herren-Landesliga. Diesmal erwartet der RSV als Tabellenführer den Tabellenzweiten, TTC BW Krefeld. Am vergangenen Spieltag bei der TG Neuss holte sich Rheydt mit einem glatten 9:4 Rang eins. Wer vor der Saison getippt hätte, dass der Aufsteiger nach drei Spieltagen die einzige Mannschaft ohne Verlustpunkte sein würde, wäre wohl nicht ernst genommen wurden. Aber Rheydt will den vierten Sieg in Folge einfahren.

Deutlich schlechter ist die Reserve des TuS Wickrath in die Saison gestartet. Es reichte e bisher nur zu einem Punkt. Ob gegen den Anrather TK II der erste Sieg geholt wird, ist ungewiss. Die Gäste sind Dritter.

(api)