Mehrere Medaillen für Lina Remmers Turnerinnen des TuS Waldniel steigen in die NRW-Liga auf

Turnen · Nach dem Aufstieg aus der Oberliga haben die Turnerinnen des TuS Waldniel auch im Liga-Finale des Rheinischen Turnerbundes überzeugt. Vor allem die jungen Athletinnen überzeugten.

Jessica Reibel, Anika Beckers, Lina Verhoeven, Aurora Pinna, Trainerin Monika Weissert, Luisa Ihlo, Friederike Brillen, Lina Remmers und Mona Kügler (v.l.).

Jessica Reibel, Anika Beckers, Lina Verhoeven, Aurora Pinna, Trainerin Monika Weissert, Luisa Ihlo, Friederike Brillen, Lina Remmers und Mona Kügler (v.l.).

Foto: TuS Waldniel

Die Turnerinnen des TuS Waldniel haben den Aufstieg in die NRW-Liga erreicht – die höchste Leistungsklasse des Rheinischen Turnerbundes. Mit 21 Rankingpunkten beendete die Mannschaft eine starke Saison als Spitzenreiter der Oberliga. Das Liga-Finale des Rheinischen Turnerbundes für die Kunstturnerinnen in Vorst wurde für die Mädchen nun zur Krönung der Saison. Dabei waren die Vorzeichen nicht optimal: Die beiden leistungsstarken Mehrkämpferinnen Amira Rönpage und Mona Kügler mussten aus gesundheitlichen Gründen pausieren, die 15-jährige Jule Reinehr befand sich in einem Schüleraustausch in Italien. „Das waren für uns denkbar schlechte Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wettkampf“, sagt die TuS-Trainerin Monika Weissert.

Umso überraschender war der zweite Platz, punktgleich mit dem Haaner TB. Dabei stachen die souveränen Leistungen der drei jüngsten Teilnehmerinnen heraus, Luisa Ihlo, Aurora Pinna und Lina Verhoeven. Beste Turnerin des Tages war mit herausragenden 54,4 Punkten die 17-jährige Lina Remmers. Sie stieg gleich mehrmals auf das Siegertreppchen. Denn am Ende der Saison werden die drei besten Turnerinnen an jedem Gerät zusätzlich geehrt. So kam zu ihrer Sammlung eine Silbermedaille im Mehrkampf und am Boden sowie Bronzemedaille am Schwebebalken und am Sprung hinzu.

Bis zum NRW-Ligastart im März wird das Trainingsprogramm ganz auf die neuen Anforderungen ausgerichtet sein, sagt Monika Weissert: „Hoffentlich verbinden das die Mädchen mit viel Spaß am Erlernen neuer Elemente.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort