Lokalsport: Turbulente Partie: FF 07 spielt 6:6 in Uerdingen

Lokalsport: Turbulente Partie: FF 07 spielt 6:6 in Uerdingen

Das 6:6 der Gladbacher Futsaler in Uerdingen war dramatisch. FF 07 jagte dem Favoriten einen Drei-Tore-Vorsprung ab und ging in Führung, doch am Ende sorgte eine rekordverdächtige Ballstafette in nur 1,8 Sekunden nach einem Eckball noch für das Remis.

Es gab einige strittige Szenen, etwa bei der Führung der Gastgeber: Was für die Gäste ein Zusammenprall außerhalb des Strafraums nach einem kontrollierten Torabschluss war, bewerteten die Schiedsrichter als Foul im Strafraum und zeigten auf den Punkt. FF-Torjäger Farzad Saeedi, der immer wieder hart attackiert wurde, sorgte für den Ausgleich.

Die Führung von FF nach indirektem Freistoß wurde zurückgenommen, da der Abstand der Mauer nicht stimmte, obwohl der Ball freigegeben war. Selbst Krefelds Spielertrainer Shahin Rassi hatte da ein reguläres Tor gesehen. Einen 2:5-Rückstand drehten FF-Kapitän Heese, Ebrahimi und erneut Saeedi (2) in ein 6:5 - das aber nicht reichte. Zwischendrin hatte ein Uerdinger nach einer Tätlichkeit gegen Spielertrainer Matthias Bongartz noch die Rote Karte gesehen.

(hohö)