Triathlon: Erfolge für Tri-Team Maxmo, Ralf Laermann und Uwe Kramp

Tri-Team gewinnt Tageswertung: Zwei Vizemeisterschaften für Gladbacher Triathleten

In Ingolstadt fand die Deutsche Mitteldistanzmeisterschaft statt, in Harsewinkel ein Rennen der NRW-Liga.

Ralf Laermann vom M. Gladbacher TV 1848 hat bei der Deutschen Mitteldistanzmeisterschaft in Ingolstadt (1,9 km Schwimmen, 86,3 km Radfahren und 20,2 km Laufen) die Vizemeisterschaft in der Altersklasse ab 60 Jahre geholt. Er absolvierte nach längerer Laufpause, fast gänzlich ohne Laufkilometer im Training, seinen ersten Triathlon in diesem Jahr. Es dürfte wohl auch der Letzte gewesen sein. „Mein Sehnenentzündung war nicht ausgeheilt und verschlimmerte sich beim Lauf entsprechend“, sagte er.

Nach 2:37:43 Stunden erreichte er das Ziel, ohne zu wissen, dass der Berliner Kontrahent Ede Wolf nur zwölf Sekunden vor ihm lag. „Ich hatte keine Info vom Streckenrand. Sonst hätte ich noch ein bisschen mehr Tempo gemacht“, sagte er. Als Zweiter kam er aus dem Wasser, mit der besten AK-Radzeit und zweitbesten Laufzeit wurde er dann Vizemeister bei der DM. Seine Vereinskollegin Steffi Meyers erreichte Platz elf in der AK W 50. Sie schaffte eine neue persönliche Bestzeit mit 5:22:40.

Uwe Kramp vom Tri-Team holte bei der DM in Ingolstadt auf der Mitteldistanz über 1,9 Kilometer Schwimmen, 86,3 Kilometer Radfahren und 20,2 Kilometer Laufen in der Altersklasse ab 45 Jahre die Vizemeisterschaft in 4:06:40 Stunden geholt. „Das ist mal wieder ein richtig gutes Ergebnis“, sagte er nach dem Rennen und hielt freudestrahlend seine Silbermedaille hoch.

  • Lokalsport : Schlüsselwettkampf für das Tri-Team Maxmo in Rheydt

Das Tri-Team Maxmo der LG Mönchengladbach war auch darüber hinaus erfolgreich. So landeten Torsten Jungbluth, Sven Imhoff, Petr Soukup und Sven Wies auf Platz eins der NRW-Liga-Tageswertung in Harsewinkel nach 1000 Metern Schwimmen, 40 Kilometern Radfahren und zehn Kilometern Laufen. Petr Soukup war dabei nach nur 1:40:20 Stunden der Schnellste in der Einzelwertung. Sven Wies (3., 1:41:35) war wieder flottester Schwimmer und kam über 1000 Meter schon nach 13 Minuten und 35 Sekunden aus dem Wasser. „Rheydt kann am Wochenende also kommen“, sagte er voller Vorfreude. Das Triathlon-Team, das für die Maxmo-Apotheken beim Sparkassen-Triathlon an den Start geht, besteht aus 35 Teilnehmern. Sven Imhoff schaffte Rang 24 (1:47:19) und Torsten Jungbluth Rang 36 (1:49:13).

Laura Laermann gewann auf der Sprintdistanz beim Triathlon in Hansewinkel nach 500 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern Laufen die Gesamtwertung in 1:04:41 Stunden. Sie war dabei am Ende fast zwei Minuten schneller als die Zweitplatzierte.

Doro Born vom Tri-Team Maxmo LG Mönchengladbach ist in Bocholt auf der Olympischen Distanz (1500 m Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) nach 2:43:51 Stunden als W35-Vierte ins Ziel gekommen.

(off)
Mehr von RP ONLINE