Fußball: Trainingsauftakt hat Priorität bei Borussias Frauen

Fußball : Trainingsauftakt hat Priorität bei Borussias Frauen

Wenn am Samstag in Dülken das Frauenmasters ausgetragen wird, vertreten der 1. FC Mönchengladbach, der SV Lürrip und die Sportfreunde Neuwerk den Gladbacher Frauenfußball. Die beiden Finalisten der Hallenstadtmeisterschaft vor knapp zwei Wochen, der Sieger Borussia und der unterlegene FSC, haben ihre Teilnahme zur Enttäuschung des Veranstalters abgesagt. Die Entscheidung zum Verzicht auf das Masters hat bei den Klubs, die beide bereits das Turnier gewonnen haben, aber unterschiedliche Gründe.

"Wir haben immer gerne am Masters teilgenommen, es ist keine Entscheidung gegen das Turnier. Doch wir haben am Samstag Trainingsauftakt und das hat Priorität", sagt Borussias Trainer und Frauenfußball-Koordinator Kyle Berger. Auch die Möglichkeit, einen Teil der Zweiten Mannschaft nach Dülken fahren zu lassen, kam diesmal nicht in Frage. "Uns ist wichtig, dass alle Spielerinnen zum Auftakt beim Training sind, es werden auch grundsätzliche Dinge für die Rückrunde besprochen", sagt Berger.

Beim FSC Mönchengladbach hat die Absage vor allem personelle Gründe. "Wir spielen am Sonntag ein Hallenturnier in St. Augustin, da fahren wir bereits seit über 15 Jahren hin. Zwei Turniere an einem Wochenende sind aber zu viel für uns, weil wir derzeit viele Verletzte haben. Deswegen haben wir auch direkt abgesagt", sagt FSC-Trainer Wolfgang Wassenberg.

(togr)
Mehr von RP ONLINE