GHTC vor Doppelspieltag in der Bundesliga Gegen einen Neuling und eine schlechte Bilanz

Tennis-Bundesliga · Binnen drei Tagen stehen für den Gladbacher HTC zwei Heimspiele an. Teamchef Henrik Schmidt schickt dafür die absolute Bestbesetzung auf den Platz: Neben der neuen argentinischen Nummer eins gibt auch Daniel Altmaier seinen Saisoneinstand.

 Zuletzt spielte Daniel Altmaier noch in Wimbledon, am Freitag bestreitet er seinen ersten Saisoneinsatz für den Gladbacher HTC.

Zuletzt spielte Daniel Altmaier noch in Wimbledon, am Freitag bestreitet er seinen ersten Saisoneinsatz für den Gladbacher HTC.

Foto: dpa/Frank Molter

Das zweite Saisonwochenende, so sagte es Henrik Schmidt vor der Saison, sei ihm immer eines der liebsten. Das hat vor allem praktische Gründe. In Wimbledon ist das Teilnehmerfeld für die zu dieser Zeit stattfindenden Halbfinalspiele so ausgedünnt, dass nur noch Spieler des Kalibers Novak Djokovic oder Rafael Nadal um den Titel spielen. Der Rest an Tennisprofis hat London dann längst verlassen. Auch ansonsten ist der internationale Tenniskalender an diesem Wochenende nicht übermäßig mit Konkurrenzveranstaltungen gefüllt.

Diese Top-Spieler spielten bereits beim Gladbacher HTC
10 Bilder

Diese Top-Spieler spielten bereits beim Gladbacher HTC

10 Bilder
Foto: AP/Mark Lennihan

Bedeutet: eine hohe Verfügbarkeit der Spieler für die Bundesliga. „Dann hat man die meisten Topspieler fast sicher an der Hand“, sagte Schmidt damals. Und für die anstehende Heimpartie am Freitag gegen den TC Ludwigshafen hat der Teamchef sie nun alle nach Mönchengladbach geholt: Sebastian Baez, Albert Ramos, Tallon Griekspoor und Daniel Altmaier – die Top vier der Gladbacher Setzliste, allesamt Top-60-Spieler aus der Weltrangliste. Für die Doppelspiele steht zudem der niederländische Spezialist Robin Haase bereit. Mehr geht kaum. Nicht nur im Kader des Gladbacher HTC, sondern insgesamt in der diesjährigen Bundesliga.

Schmidt weiß aber auch: was für den GHTC gilt, gilt selbstredend auch für die anderen Vereine. Daher ist es ein Vorteil mit Abstrichen. Den Aufsteiger Ludwigshafen, der erstmals in der Vereinsgeschichte Bundesliga spielt, erwartet er ebenfalls stark besetzt. „Mit Filip Krajinovic und Alex Molcan hat Ludwigshafen zwei absolute Topspieler“, sagt Schmidt. Der Serbe Krajinovic und der Slowake Molcan rangieren aktuell auf Platz 37 und 51 der Weltrangliste. Ob sie jedoch in Mönchengladbach spielen, ist noch unklar. Unabhängig davon: Favorit bleibt angesichts des Aufgebots ohnehin der Gladbacher HTC. „Auf dem Papier müssen wir das Spiel gewinnen“, sagt Schmidt.

Der Argentinier Baez, die neue Nummer eins im Kader, wird dann seinen ersten Einsatz für Gladbach bestreiten. Sein Landsmann Tomas Etcheverry überzeugte bereits am vergangenen Wochenende beim 5:1-Auftakterfolg in Krefeld. Gemeinsam für Gladbach antreten dürfen beide indes nicht: Das Regelwerk erlaubt nur einen Nicht-EU-Spieler pro Spieltag. Dennoch verbrachten beide zuletzt eine Woche in Mönchengladbach, kamen direkt aus Wimbledon rübergeflogen, samt Trainer und Fitnesscoach. Auch Robin Haase blieb nach der Partie in Krefeld einige Tage. Es ging ums Training, aber auch ums regionale Drumherum: Ausflug in die Düsseldorfer Altstadt, Stadionführung bei Borussia, Grillabend beim Gladbacher HTC. „Die Jungs sollen sich wohlfühlen, das ist eine Kultur, die ich mir ja auch als Spieler wünschen würde“, sagt Schmidt.

Während Etcheverry Gladbach am Wochenende in Richtung Schweden für die Swedish Open verlässt, steht Baez auch für das zweite Heimspiel am Sonntag gegen den Rochusclub aus Düsseldorf zur Verfügung. Anders als Neuling Ludwigshafen gehört Düsseldorf zum Inventar der Liga. Zum Auftakt gewann der Rochusclub dank seiner spanischen Sandplatzspezialisten das Derby gegen Neuss mit 4:2. „Düsseldorf ist ein Brocken“, sagt Schmidt, „dass ist ein Team, dass oben mitspielen will.“ Eine echte Standortbestimmung also für den GHTC. Zumal Gladbach zuletzt 2015 gegen Düsseldorf gewann. „Wir bemühen uns, dass am Sonntag zu ändern“, sagt Schmidt. 

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort