1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Handball: Tage der Entscheidung bei Borussia

Handball : Tage der Entscheidung bei Borussia

Die ganze Saison steht auf der Kippe. Borussia kann innerhalb von vier Tagen die Spielzeit krönen. Oder alles verlieren. In der Oberliga geht es heute abend gegen den Tabellenführer DJK Adler Königshof – für die Borussen die letzte Chance, doch noch Meister zu werden und somit in die Dritte Liga aufzusteigen (Anwurf 19.30 Uhr, Jahnhalle).

Die ganze Saison steht auf der Kippe. Borussia kann innerhalb von vier Tagen die Spielzeit krönen. Oder alles verlieren. In der Oberliga geht es heute abend gegen den Tabellenführer DJK Adler Königshof — für die Borussen die letzte Chance, doch noch Meister zu werden und somit in die Dritte Liga aufzusteigen (Anwurf 19.30 Uhr, Jahnhalle).

Bei einer Niederlage hat Borussia nur noch theoretische Chancen. Und am Dienstag empfängt Borussia im Finale des Niederrhein-Pokals den Ligakonkurrenten TV Jahn Hiesfeld (Anwurf 20 Uhr, Jahnhalle). Der Sieger darf in der kommenden Saison in der Ersten Runde des DHB-Pokals starten. 72 Stunden liegen beiden Spielen. 72 Stunden, in denen sich die ganze Saison entscheidet.

Sieg in Lobberich

Vor dem Spiel heute gegen Königshof hatten die Gladbacher quasi ein "Abschlusstraining" auf Wettkampfniveau. Beim Tabellenletzten TV Lobberich gewannen die Gladbacher am Donnerstagabend 36:29 (15:15). Spielerisch blieben die Gladbacher allerdings so manches schuldig. Nach dem 12:6 nämlich kamen die Gastgeber zur Pause noch zum Ausgleich. "Wir haben aufgehört, Handball zu spielen. Stattdessen haben wir diskutiert und einfache Fehler gemacht", beklagte Trainer Zoran Cutura. Nach dem 22:20 gelang den Borussen aber eine starke Serie bis zum 31:23. Da war das Spiel entschieden. "Diese Leistung wird heute gegen Königshof nicht reichen", ist Cutura überzeugt. "Taktisch, technisch und von der Einstellung her müssen wir uns deutlich verbessern."

  • Lokalsport : Anwurf !
  • Die Corona-Krise hat im Schwimmsport einen
    „Viele mussten wieder bei null anfangen“ : Wie die Corona-Krise dem Schwimmsport geschadet hat
  • Der TV Korschenbroich ist mit einem
    TV Korschenbroich vor erstem Heimspiel : Warum die Vorbereitung auf den HC Weiden so schwer ist

Denn die Krefelder sind die dominierende Mannschaft in der Oberliga. Der Rückraum mit Fabian Bednarzik und Tim Kristall wirft aus allen Lagen. "Die ganze Mannschaft lässt sich nicht aus der Ruhe bringen", erkannte Cutura bei der Beobachtung Königshofs im Spiel gegen den Tabellenzweiten Aldekerk. Die Krefelder gewannen das Topspiel am vergangenen Dienstag 27:25.

Ob Cutura heute wieder mit Gerrit Stassen spielen kann ist unklar. Stassen fehlte ausgerechnet bei seinem Ex-Verein Lobberich aufgrund von Kreislaufproblemen. Aus Königshof werden deutlich mehr als 150 Fans mit in die Jahnhalle kommen. "Jetzt sind wir wirklich keine Favoriten", sagte Cutura. "Ich hoffe nur, dass wir kein Auswärtsspiel in eigener Halle haben."

(angr)