Nettetalerin studiert an der Sporthochschule Köln Madeline Folgmann gewinnt Hochschulmeisterschaften im Taekwondo

Taekwondo · Bei den Deutschen Hochschulmeisterin in Bad Soden gewinnt Madeline Folgmann von der TG Jeong Eui Nettetal ohne Punktverlust souverän den Titel. Das war nicht die einzige gute Nachricht für die Studentin der Sporthochschule Köln.

Antonia Beck, Madeline Folgmann und ihr Trainer Björn Pistel (v.l.).

Antonia Beck, Madeline Folgmann und ihr Trainer Björn Pistel (v.l.).

Foto: TG Jeong Eui Nettetal

Madeline Folgmann von der TG Jeong Eui Nettetal hat sich den Titel der Deutschen Hochschulmeisterin in Bad Soden erkämpft. Die Wettkämpfe bei den Hochschulmeisterschaften wurden in den olympischen Gewichtsklassen ausgetragen. In der Vorrunde gegen Elvan Balci (Herringen) gewann Madeline Folgmann beide Runden vorzeitig mit 12:0-Punkten. Im Halbfinale traf die Studentin der Sporthochschule Köln auf die Mainzerin Kira Wirtz und gewann die erste Runde mit 8:0 und die zweite Runde vorzeitig mit 12:0.

Somit zog sie souverän ins Finale gegen die amtierende U21-Deutsche Meisterin Franziska Drucklieb (AC Ückerath) ein. Auch hier schaffte Madeline Folgmann einen lupenreinen Kampf. Sie entschied beide Runden mit 6:0 und 8:0 gegen Franziska Drucklieb für sich. In der olympischen Klasse bis 57 Kilogramm kassierte die Nettetalerin im gesamten Turnier keinen einzigen Gegentreffer und sie bekam auch keinen einzigen Minuspunkt. Ihr nächster Kampf ist nun bei den French Open.

Zudem bekam Madeline Folgmann nun zum sechsten Mal in Folge das Deutschland-Stipendium der Deutschen Sporthochschule Köln zugesichert. Kontinuierlich übernahm der OSP Rheinland dabei die Patenschaft für die Ausnahme-Taekwondo-Kämpferin aus den Reihen der TG Jeong Eui Nettetal. OSP-Leiter Daniel Müller war der erste Gratulant. Er hofft, mit dieser Unterstützung den weiteren sportlichen Werdegang von Folgmann positiv zu fördern. „Das Deutschland-Stipendium ist eine wichtige Säule für Studenten die Leistungssport betreiben, damit sie sich neben Studium voll ihrer Leidenschaft dem Leistungssport widmen können“, meint Pistel.

Ihre Vereinskollegin Antonia Beck unterlag bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in der Gewichtsklasse bis 67 Kilogramm in der Vorrunde knapp nach 3:3 mit 1:3 gegen Mona Afsharian aus Düsseldorf. „Das war eine knappe Geschichte, die auch hätte anders ausgehen können“, sagte Trainer Björn Pistel.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort