1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Städtevergleich Mönchengladbach und Viersen im Bolten-Kreispokal

Fußball-Kreispokal : Hardt wünscht sich für das Kreispokal-Halbfinale Regen

Im Halbfinale des Bolten-Kreispokals am Mittwoch (19.30 Uhr) gibt es einen Städtevergleich von Mönchengladbach und Viersen. Ein Ausblick.

SC Hardt – ASV Süchteln Hardts Trainer Raimund Schleszies schiebt die Favoritenrolle aufgrund der deutlich höheren Qualität im Kader dem ASV Süchteln zu, setzt aber gleichzeitig auf den Heimvorteil, da auf für viele Teams mittlerweile ungewohnter Asche gespielt wird. „Für das Spiel wünsche ich mir Regen“, sagt der Coach, der zwei Verletzte aus dem Sonntagsspiel zu beklagen hat und diese höchstwahrscheinlich ersetzen muss. Süchtelns Trainer Heinrich Losing, der gern zum dritten Mal in Folge ins Finale einziehen will, sagt: „Wir hatten jetzt sieben Englische Wochen durch Meisterschaft und Pokalspiele. Da heißt es: Mit den Kräften haushalten, auch wenn Hardt voll motiviert sein wird.“

1. FC Mönchengladbach – 1. FC Viersen Scheinbar unbeeindruckt vom Durcheinander in der Führungsetage setzten die Westender ihre Erfolgssträhne mit sieben Siegen in Folge weiter fort. Für Trainer Benedict Weeks ist es ein besonderes Derby. „Viersen ist unser bisher stärkster Gegner, den wir nicht unterschätzen. Wir nehmen den Kreispokal sehr ernst. Personell werden wir wahrscheinlich mit der Mannschaft antreten, die am Sonntag das Spiel beendete, also ohne große Rotation“, sagt Weeks. Möglich, dass die Partie noch kurzfristig nach Viesen verlegt wird, damit der klassentiefere Klub Heimrecht genießt.

(hohö)