Lokalsport: Spitzenspiel der B-Liga kennt keinen eindeutigen Favoriten

Lokalsport : Spitzenspiel der B-Liga kennt keinen eindeutigen Favoriten

Gibt es heute Abend um 18 Uhr in Beckrath einen neuen Zuschauerrekord beim "Spiel der Spiele" zwischen Wickrathhahn und Türkiyemspor? Zumindest ist die bestehende Bestmarke aus der Hinrunde in Gefahr, wenn der Primus der Kreisliga B, Gruppe 2, auf den bisher noch ungeschlagenen und damit härtesten Widersacher trifft. Auch für den direkten Aufstieg oder eine Aufstiegsrelegation ist dieses Aufeinandertreffen von entscheidender Bedeutung.

Vergleiche der einzelnen Mannschaftsteile führen zu der Erkenntnis, dass kein eindeutiger Favorit auszumachen ist und am Ende gar eine Punkteteilung herausspringen könnte. Entscheidend sein werden Faktoren wie der Wille, Tagesform der einzelnen Spieler oder wie die von den Trainern vorgegebene Taktik umgesetzt wird.

Sowohl die Hahner als auch Türkiyemspor sind personell in etwa gleich gut besetzt. Von der Erfahrung der Spieler her hat der Gastgeber vielleicht einen kleinen Vorteil. Dies gilt auch für die Defensive. Hier ist der Vorteil schon an der Zahl der Gegentore auszumachen (22:35 zugunsten Blau-Weiß). Dafür ist das Wachmeister-Team bisher noch unbesiegt. Offensiv ist wiederum ein Gleichstand zu verzeichnen. Beide Mannschaften kommen im bisherigen Saisonverlauf auf mehr als 130 Tore. Da beide wohl ihre letzten beiden Spiele gewinnen werden, liegt der psychologische Vorteil bei "Hahn", dem ein Remis genügen würde. Andererseits könnte die vorherige Saison mit der verlorenen Aufstiegsrelegation hemmen.

Wickrathhahn bittet aufgrund der wenigen Parkplätze, Fahrgemeinschaften zu bilden oder den ÖPNV zu nutzen

(hohö)
Mehr von RP ONLINE