Lokalsport: Sperling lässt die FSC-Frauen noch spät jubeln

Lokalsport : Sperling lässt die FSC-Frauen noch spät jubeln

Der 1. FC Mönchengladbach hat es verpasst, seinem scheidenden Trainer Marcel Leicher im letzten Auswärtsspiel einen Sieg zu schenken: Beim SV Walbeck verloren die Gladbacherinnen das tabellarische Nachbarschaftsduell beim Fünften der Niederrheinliga, dem SV Walbeck, 2:3. Dabei hatte der FC einen glänzenden Start erwischt und war durch Kristina Birmes gleich in der ersten Minute in Führung gegangen. Kurz vor der Pause sah es sogar noch besser aus, als Eva Opdenbusch das 2:0 erzielte. Doch in den letzten zehn Minuten drehte Walbeck das Spiel, Lena Jansen (82./88.) und Luisa Pastoors (86.) erzielten da die Tore.

In der Landesliga hat der FSC Mönchengladbach den Klassenerhalt am vorletzten Spieltag klargemacht. Das Team von Trainer Michael Oehlers gewann bei Rot-Weiss Essen 3:2. Das war ein hartes Stück Arbeit. Ein Eigentor von Essen (10.) brachte dem FSC das 1:0, doch RWE glich aus (65.). Chantale Höfels (82.) brachte die Gäste wieder in Front, nur eine Minute später fiel aber wieder der Ausgleich. Rebecca Sperling (86.) sorgte aber noch für den Jubel.

(lite)