Reitsport: Schiergens Sieg stand früh fest

Reitsport : Schiergens Sieg stand früh fest

Der Krefelder Dressurreiter Heiner Schiergen vom Neuss-Grefather RC zeigt bei den Abtshofer Reitertagen mit Fantastic Celebrity eine saubere Runde und bekommt 72,542 Prozentpunkte.

Höhepunkt beim zweiten Teil der Abtshofer Reitertage vom RV St. Hubertus Herrenshoff-Abtshof war die Dressur der schweren Klasse S*. Diese Prüfung hätte locker eine halbe Stunde vorgezogen werden können, weil die Springreiter schon so früh fertig waren.

Die am Abtshof tätige Dressurreiterin Alexandra Malmström, die schon finnische Meisterin war und für Finnland für die Olympischen Spiele in der engeren Auswahl stand, hatte sich auf eine Teilnahme der Dressur vor Ort gefreut. Ihr Erfolgspferd ist aber noch nicht fit.

Die Dressur stieß auf ein erstaunlich großes Zuschauerinteresse. Die Entscheidung fiel früh: Der Krefelder Heiner Schiergen vom Neuss-Grefather RC zeigte mit Fantastic Celebrity eine saubere Runde und bekam 72,542 Prozentpunkte gutgeschrieben. Das Pferd gehört seiner Schülerin Sonja Bolz, die in Dressur als auch im Springen sehr erfolgreich unterwegs ist.

An Schiergens Ergebnis hatten seine Mitstreiter bis zum Schluss schwer zu knabbern. Erst die 22. Starterin, Nathalie Braun (RV Aachen) mit Sergio, und die 23. Starterin, Lena-Charlotte Walterscheidt (TSG Hülsmann), Kreismeisterin im Pferdesportkreis Mönchengladbach, mit Solist, kamen ihm punktgleich mit 69,708 am nächsten. Sie konnten dabei die 70-Prozent-Marke aber nicht knacken. Da zwei Abteilungen gemacht wurden, kamen Walterscheidt und Braun zum gemeinsamen Sieg in der zweiten Gruppe. Platziert war auch noch Maria Peters vom RC St. Günhovenmit Red Rock N als Dritte (67,542).

In einer vorherigen Zwei-Sterne-M-Prüfung siegte der früher für den RC Beckrath startende Österreicher Christian Reisch (Neuss-Grefrater RC) mit Lord Münks (67,761). Nicht mehr platziert war hier Petra Hanen (RC Heidgesberg) mit Worldprince (65,573). Die Mönchengladbacherin Alissa Kamphausen hatte auf Dunhill bereits vorher die erste Abteilung der M**-Dressur gewonnen vor Lena-Charlotte Walterscheidt mit Don Henrico (68,802 zu 68,438).

Der Ausrichter plant schon die Neuauflage der Reitertage fürs kommende Jahr. "Dann sollen die Springen draußen stattfinden und die Dressuren in der Halle. Uns schwebt ein Termin im Juli oder August vor", sagte Michael Johnen, 2. Vorsitzender des RV St. Hubertus Herrenshoff/Abtshof.

(off)
Mehr von RP ONLINE