Gestiegenes Interesse an Schach Wie Concordia Viersen den Nachwuchs für Schach begeistern möchte

Schach · Concordia Viersen möchte das gestiegene Interesse für Schach nutzen, um junge Leute für den Denksport zu begeistern. Dafür hat der  Verein ein neues Angebot auf die Beine gestellt.

Die Schachtrainer von Concordia Viersen beim neuen Angebot für Kinder und Jugendliche und Geschäftsführerin Sandra Hoffmanns (2. v. l.).

Die Schachtrainer von Concordia Viersen beim neuen Angebot für Kinder und Jugendliche und Geschäftsführerin Sandra Hoffmanns (2. v. l.).

Foto: Michael Glinzk

„Es ist nicht allzu lange her, da hatte Schach den Ruf eines sehr angestaubten Spiels“, sagt Michael Glinzk – Turnierleiter der Schachabteilung bei BW Concordia Viersen. „Ein Spiel, das insbesondere von älteren Menschen gespielt wird.“ Doch diese Entwicklung habe sich in den vergangenen Jahren verändert, meint Glinzk. „Mit Magnus Carlsen ist ein junger, dynamischer Spieler seit 2013 Schachweltmeister. Durch die Netflix-Serie ‚Das Damengambit‘ oder auch durch die aktuelle Diskussion, ob Hans Niemann möglicherweise betrogen haben könnte, ist das mediale Interesse gestiegen“, führt der Viersener aus.

Die Concordia möchte diese gestiegene Aufmerksamkeit nutzen und insbesondere Kinder und Jugendliche an den Denksport heranführe. Deshalb hat der Verein einen neuen Trainingsnachmittag ins Leben gerufen. Jeden Freitag lädt der Verein zwischen 15 und 17 Uhr zu einem offenen Training für Kinder und Jugendliche ein. Das Training findet in der Jugendsportlocation „Die Insel“ statt (Pestalozziweg 1, 41748 Viersen). Dabei sind Vorkenntnisse zwar hilfreich, aber keine Voraussetzung – das Training wird individuell nach der jeweiligen Spielstärke angepasst. „Wer also noch unsicher ist, ob Schach das Richtige für ihn oder sie ist, kann zunächst einmal ausführlich und kostenfrei reinschnuppern“, sagt Michael Glinzk, der um die vielen Vorteile des beliebten Denksports weiß. „Schach ist gut für die Konzentrationsfähigkeit, es fördert die Kreativität und entwickelt die Fähigkeit zur Problemlösung. Es hilft, die Konsequenzen der eigenen Handlungen zu erkennen, man lernt, wie man gewinnt und verliert. Wer Schach spielt, entwickelt Selbstvertrauen.“

Das neue Angebot für Kinder und Jugendliche reiht sich in eine Vielzahl an Projekten, mit denen Concoria Viersen Werbung für das Schachspielen im Verein machen möchte. So richten die Blau-Weißen seit August jeden zweiten Mittwoch auf dem Viersener Rathausmarkt ein großes Schachspiel aus und laden Interessierte zum Mitmachen ein. Da das Brett seit Aktionsstart auch immer wieder mit vielen jüngeren Spielern besetzt war, kam die Idee zu einem eigenen Training für den Nachwuchs. Erwachsene mit Interesse am Schach können am Vereinsspielabend im Pfarrheim St. Peter (Viersen-Bockert, Pastor-Lennartz-Platz 2) teilnehmen, der mittwochs ab 19 Uhr stattfindet.

Für weitere Informationen zu allen Projekten und Angeboten bei Concordia Viersen stehen zur Verfügung: Reinhold Schneider, Telefon: 02162 26021 oder Andrea Hähnel, Email: haehnel-schach@gmx.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort