1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Lokalsport: Sarah Weyers' Tor sorgt für Fußballromantik beim FSC

Lokalsport : Sarah Weyers' Tor sorgt für Fußballromantik beim FSC

Borussias Frauenmannschaft ist ihrer minimalistischen Linie treu geblieben und hat und 2:1 gegen Arminia Bielefeld gewonnen. Damit sind die Gladbacherinnen dem Wiederaufstieg in die Bundesliga wieder einen Schritt näher gekommen.

Wie in den vergangenen Partien taten sich die Borussen zunächst schwer. Etwas schmeichelhaft war die Führung, die Liv Aerts per Nachschuss in der 33. Minute schaffte. "Wir waren in der ersten Hälfte sehr unkonzentriert und nicht kreativ. Die Führung hat uns dann aber Vertrauen gegeben", sagte Trainer Mike Schmalenberg.

Direkt nach Wiederanpfiff kassierte Borussia den Ausgleich durch Nina Lange (46.), ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen. In der 73. Minute traf Simons nach einer Kombination über den rechten Flügel zum 2:1-Sieg. "Es war das erwartet schwere Spiel und am Ende zählt das Ergebnis. Ein Lob an die Mannschaft, die alles probiert hat heute", sagt Schmalenberg.

Borussias Zweitvertretung lieferte besonders in der ersten Halbzeit ein wahres Torfestival ab und gewann gegen Moers 4:0. Hannah Lenzen traf bereits nach sieben Minuten zur Führung. Nach einem Pass in die Schnittstelle war es Kelsey Geraedts, die auf 2:0 erhöhte (15.). Hannah Lenzen und Marlena Hesse erhöhten noch vor der Pause auf 4:0. Nach zwei verschossenen Elfmetern kamen die Borussen in der 2. Hälfte aber nicht mehr in Bedrängnis. "Die Mädels haben heute unsere Vorgaben super umgesetzt. Mit viel Leidenschaft gespielt und am Ende einen verdienten Sieg eingefahren" sagte Co-Trainerin Barbara Müller.

  • Fotos : Borussia - Bielefeld
  • Lokalsport : Gladbacherinnen treffen mehrheitlich auf Aufsteiger
  • Lokalsport : 6:2 für die Reserve, 3:1 für den 1. FC, 1:2 für den FSC

Der 1. FC kassierte gegen die Zweite von Moers eine 1:2-Niederlage, verteidigte aber trotzdem weiterhin den vierten Tabellenplatz. "Die erste Halbzeit haben wir komplett verpennt, da haben wir eher das gute Wetter genossen, als Fußball zu spielen.", sagte Trainer Marcel Leicher. Der FC machte es in der zweiten Hälfte besser und kam durch Sali Teixeira Mendes zum Ausgleich. Ein verschossener Elfmeter und ein Fehler im Spielaufbau führten dann zur unglücklichen Niederlage.

In einem aufregenden Spiel hat der FSC Mönchengladbach einen ganz wichtigen 2:1-Sieg im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren und nun nur noch einen Punkt Abstand auf den Gegner Neuss-Weissenberg. "Es fällt uns allen eine Last ab und es war ein nervenaufreibendes Spiel. Wir sind überglücklich und ich freue mich, dass ich als Cheftrainer meinen ersten Sieg in diesem wichtigen Spiel einfahren konnte", sagte Trainer Michael Oehlers. Der FSC war das bessere Team, kassierte aber aus dem Nichts den 0:1-Rückstand (14.). Celine Höfels nahm dann bei einem direkten Freistoß den Tipp des Trainers ("mit Verstand in die Ecke") an und verwandelte zum Ausgleich. Der FSC gab nicht auf und in der 90. Minute wurde dann Fußballromantik geschrieben, Sarah Weyers, die zuvor aus zwei Metern am leeren Tor vorbei schoss gelang der viel umjubelte 2:1-Siegtreffer.

(lite)