Lokalsport: RTV-Fechterinnen stehen im Finale

Lokalsport: RTV-Fechterinnen stehen im Finale

Der Erfolg im Deutschlandpokal ist ihr größter bislang. Die Herren haben Pech.

Die Damenmannschaft des Rheydter TV hat eine sensationelle Premiere geschafft: Nach einem klaren 40:29-Sieg in der dritten Runde des Deutschlandpokals gegen den MTV Gießen sicherten sich Caroline Marzodko, Lisa Odenthal, Clarissa Kupfermann und Franziska Köllschen die Teilnahme an der Finalrunde. Das hat beim RTV noch keine Damenmannschaft geschafft und ist der bislang größte Erfolg der Degenfechterinnen.

Die Rheydter Herren hatten bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Leipzig weniger Glück: Tobias Bähren startete im Einzel und traf im zweiten K.o.-Gefecht auf den Rheydter Marco Brinkmann, der inzwischen für Bayer Leverkusen ficht. In einem spannenden Kampf musste Bähren beim Stand von 10:10 wegen eines Hexenschusses aufgeben. Das war nicht nur für ihn bitter, sondern auch für die Mannschaft mit Jonas Bähren, Bjarne Vorberg und Jonathan Bartel, die tags darauf ohne Tobias Bähren, der in der Endabrechnung 23. von 72 Startern wurde, in der Vorrunde ausschied.

Der für Leverkusen startende Rheydter Brinkmann wiederum belegte im Einzelwettbewerb Rang fünf, holte mit seinem Team Silber und steht nun auf Platz eins der Rangliste der Deutschen Aktiven. Beim Weltcup in Paris war er unlängst 49. von 324 Teilnehmern geworden und hatte mit der Mannschaft Platz 13 belegt.

(ame)