Volleyball: RTV abgestiegen, 1848 hofft noch

Volleyball : RTV abgestiegen, 1848 hofft noch

Volleyball (togr) Zwei klare 0:3-Niederlagen kassierten die beiden abstiegsgefährdeten Gladbacher Oberliga-Teams am letzten Wochenende. Während die Damen des TV 1848 beim VV Humann Essen 20:25, 9:25 und 19:25 unterlagen, verloren die Herren des Rheydter TV in eigener Halle gegen den Vorletzten VC Ratheim und stehen damit als Absteiger fest.

"Es ist zwar jetzt erst Fakt, aber dass wir absteigen, war uns vorher schon klar. Enttäuschender ist deshalb heute die Leistung der Mannschaft", sagte Trainer Roland Brüss nach dem 13:25, 25:27 und 20:25 seines Teams. "Wir haben nicht annähernd an das anknüpfen können, was wir uns vorgenommen hatten", sagte Brüss. Während der RTV den ersten und dritten Satz jeweils klar abgab, verspielte er im zweiten Durchgang sogar fünf Punkte Vorsprung. "Unsere Stärken, der Block und der Schnellangriff, haben nicht funktioniert. Und dann wird es schwierig", sagte Brüss.

Der TV 1848 hat trotz der Niederlage in Essen noch theoretische Chancen auf den Klassenverbleib, wenn er die beiden letzten Saisonspiele gewinnt. Allerdings kämpft das Team wie schon in der gesamten Saison mit Personalproblemen. In Essen musste Trainer Thomas Palaszewski auf Claudia Hans und Judith Küppers verzichten. "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Aber es fehlt ein wenig an Selbstvertrauen", sagte Palaszewski. So führten individuelle Fehler beim Stand von 17:17 zum Verlust des ersten Satzes. Und nach dem 9:25 im zweiten Satz seien die Spielerinnen zudem deprimiert gewesen, so Palaszewski, der die Saison gut zu Ende bringen möchte.

(RP)
Mehr von RP ONLINE