Fußball : RSV kurz vor dem Aufstieg

Der Spitzenreiter gewann souverän 5:2 beim SV Glehn. Verfolger TuS Wickrath strauchelte beim 3:3 gegen die Sportfreunde Neuwerk. Holt ergattert verdient drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Der Rheydter Spielverein steht kurz vor dem Erreichen seines Saisonziels. Nach dem 5:2-Sieg in Glehn und dem 3:3 der Wickrather gegen Neuwerk, könnte der RSV schon am nächsten Sonntag den Aufstieg feiern. Dann hat er Kaarst zu Gast, die Wickrather müssen in Holzheim antreten. TuS-Trainer Norbert Müller glaubt auch: "Wahrscheinlich ist die Messe gelesen." Noch nicht ganz so weit wie der RSV sind die Holter am Tabellenende. Der 2:1-Sieg gegen Fischeln bringt die Grün-Weißen auf einen Nichtabstiegsplatz und steigert motivierend das Selbstbewusstsein.

TuS Wickrath - Sportfreunde Neuwerk 3:3 (2:1). Fußball kann so richtig Spaß machen, wenn zwei Mannschaften gut spielen, viele Tore schießen und nie aufgeben. Gespielt haben zunächst die Gastgeber, die schnell durch Tore von Christopher Poole (Elfmeter) und Markus Berger 2:0 führten. Doch kurz vor der Pause kam Neuwerk durch Tobias Lenzen auf 1:2 heran. Jetzt waren die Gäste am Drücker. Olaf vom Ende und Jens Lennartz drehten die Partie zu Gunsten der Sportfreunde, die plötzlich 3:2 führten, aber durch den Platzverweis von Jens Lennartz in Unterzahl weiterspielen mussten. TuS setzte alles auf eine Karte und kam durch Christian Molls noch zum 3:3. Dirk Horn verpasste kurz darauf mit einem Aluminiumtreffer das mögliche Siegtor.

SV Glehn - Rheydter SV 2:5 (0:3). Der neue Co-Trainer des RSV bestätigte Trainer Axel Malchow: "Das war eine glänzende Vorstellung." Bis zur Pause hatten Peter Vieten, Ferhat Topcu und Duysal Altinlli für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung gesorgt. "Ich konnte nach dieser Leistung nichts Kritisches in der Pause sagen", stellte Axel Malchow fest. Nach dem 4:0 durch Dennis Hansen wurden die Gäste ein wenig leichtsinnig und gestatteten Glehn noch zwei Tore. Eyup Tasyapan erzielte schließlich das 5:2.

  • Lokalsport : Neuwerk verpasst den Aufstieg
  • Lokalsport : Rosellen fertigt Glehn ab, Norf holt drei "Big Points"
  • Lokalsport : Neuwerk in der Rückrunde weiterhin unbesiegt

SC Hardt - SV Lürrip 1:3 (0:1). Lürrip spielte mit dem letzten Aufgebot, der SC mit dem allerletzten. Sogar Hardts Trainer Markus Lehnen musste nach der Pause wohl oder übel selbst ran. Immerhin konnte er für sich das Erfolgserlebnis verbuchen, den einzigen Treffer für seine Mannschaft erzielt zu haben. Mehr war aber für die Gastgeber nicht drin. Uli und Michael Harrison sowie Torsten Lippolt sorgten für einen verdienten Sieg der Gäste.

Grün-Weiß Holt - VfR Fischeln 2 2:1 (1:0). Es hätte für die Holter durchaus ein etwas ruhigerer Nachmittag werden können, wenn sie ihre zahlreichen Chancen genutzt hätten. Zwar gingen sie durch Alexandro Margaretis 1:0 in Führung, mussten aber nach der Pause den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Aber Holt setzte nach, kämpfte und wurde mit dem 2:1 von Mathias Smyczek belohnt. Der traf danach noch einmal nur den Pfosten, Sascha Schwiers und Alexandro Magaretis vergaben werde Chancen, so dass bis zum Spielende gezittert werden musste.

(RP)
Mehr von RP ONLINE