Rollbrett Union Mönchengladbach hat ihre Satzung geändert und gewählt

Skatesport : Vorstand der Rollbrett Union ist komplett gleichberechtigt

Henrik Philipp und Maurice Bröxkes erweitern den Vorstand um David Suhari und Christian Brass. Der Verein legt Wert auf demokratische Entscheidungen und vollständige Diskussionen.

Die Rollbrett Union hat in ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung ihre Satzung geändert und den Vorstand neu gewählt. Dieser besteht nun nicht mehr aus sechs, sondern aus vier Mitgliedern. Dabei wurden die beiden bisherigen Vorsitzenden David Suhari und Christian Brass einstimmig wiedergewählt, neu hinzugekommen sind Henrik Philipp und Maurice Bröxkes. Beide sind langjährige und erfahrene Skater mit guten Kontakten in die Szene und unterstützen den Verein bereits seit der Gründung im Jahr 2016.

Neu ist, dass es bei der Rollbrett Union nun keinen Vorsitzenden mehr gibt – alle vier Vorstandsmitglieder sind gleichberechtigt. Dieses Miteinander entspreche der Haltung und der Arbeitsweise im Verein, ließ der neue Vorstand wissen und ergänzte, man lege viel Wert darauf Entscheidungen stets demokratisch und nach Diskussion unter Einbeziehung aller Standpunkte herbeizuführen.

(ame)
Mehr von RP ONLINE