Lokalsport: Rheydts Squasher steigen auf und planen für die Bundesliga

Lokalsport: Rheydts Squasher steigen auf und planen für die Bundesliga

Die Ersten Herren des Squash-Park-Teams Rheydt haben am letzten Spieltag der Regionalliga-Saison mit einem weiteren Sieg und einer tollen Leistung den Aufstieg in die NRW-Liga geschafft. Am Ende standen die Squasher als Tabellenführer mit neun Punkten Vorsprung an der Spitze. Der Spielplan sah es so vor, dass am letzten Spieltag der Meister gegen die beiden schon als Absteiger feststehenden Teams antreten musste. Da die Dortmunder gar nicht mehr anreisten, musste das Team aus Bielefeld vor begeisterten Zuschauern im Rheydter Squashzentrum satz- und sieglos die weite Heimreise antreten. Die Rheydter in der Besetzung Mats Raemen, Dave de Beule, Christopher Voiton, Andreas Eschweiler, Peter Manderfeld und Klaus Kitschke verloren in der gesamten Saison kein einziges Spiel. Nur am ersten Spieltag gab es zwei Unentschieden, alle anderen Partien wurden gewonnen.

Die Ersten Herren des Squash-Park-Teams Rheydt haben am letzten Spieltag der Regionalliga-Saison mit einem weiteren Sieg und einer tollen Leistung den Aufstieg in die NRW-Liga geschafft.

Am Ende standen die Squasher als Tabellenführer mit neun Punkten Vorsprung an der Spitze. Der Spielplan sah es so vor, dass am letzten Spieltag der Meister gegen die beiden schon als Absteiger feststehenden Teams antreten musste. Da die Dortmunder gar nicht mehr anreisten, musste das Team aus Bielefeld vor begeisterten Zuschauern im Rheydter Squashzentrum satz- und sieglos die weite Heimreise antreten. Die Rheydter in der Besetzung Mats Raemen, Dave de Beule, Christopher Voiton, Andreas Eschweiler, Peter Manderfeld und Klaus Kitschke verloren in der gesamten Saison kein einziges Spiel. Nur am ersten Spieltag gab es zwei Unentschieden, alle anderen Partien wurden gewonnen.

  • Lokalsport : RS Brüggen stellt in Rheydt sein Bundesliga-Team vor

Die EsCo Orthopädie Service GmbH macht es durch ein Sponsoring möglich, die Rheydter Stammmannschaft durch Topspieler zu ergänzen. So bildeten De Beule (Nr. 1 in Europa, Ü 40), Raemen (Nr. 3 Herren in Belgien) und Votion (französische und belgische 1. Liga) und die Rheydter Eschweiler, Kitschke, Manderfeld und Norbert Berzen die Erfolgsmannschaft. Sie hat als Ziel die Bundesliga für 2020 ins Auge gefasst. Mit einer ordentlichen Meisterfeier wurde die Saison beendet und die Zukunft vereinbart.

Der RS Brüggen, der zum 30. April Brüggen in Richtung Rheydt wegen eines Pächterwechsels verlässt, schaffte als Meister der NRW-Liga den Aufstieg in die Bundesliga. Hier laufen nun die Planungen für die Bundesliga auf Hochtouren. Mit dem Aplerbecker Felix Göbel steht nun auch schon ein sicher bärenstarker Zugang für die kommende Saison fest. "Mit zwei weiteren Spielern stehen wir in der Endphase der Verhandlungen für die kommende Bundesliga-Saison", sagte Paul-Ludger Schmitz, der erste RS-Vorsitzende und neuer Pächter der Anlage in Rheydt. "Sicher ist - ganz unabhängig von allen Bundesligaplanungen - die Zukunft des RS Brüggen jetzt in Rheydt liegen wird."

(off)