Reiten: Wickrather Christmas-Jumping abgesagt

Reitsport : Reitturnier wegen Verdacht auf Herpesvirusinfektionen abgesagt

Der ZRFV Wickrath hat das Wickrather Christmas-Jumping, das vom 13. bis 15. Dezember ausgetragen werden sollte, absagen müssen. Für den Verein war die Entscheidung unumgänglich.

Eine schwerwiegende Entscheidung traf der Vorstand des ZRFV Wickrath in Absprache mit zuständigen Experten: Das Wickrather Christmas-Jumping vom 13. bis 15. Dezember im Pferdesportzentrum am Schloss Wickrath, eine der größten Hallenveranstaltungen dieser Art im Rheinland, muss aufgrund der in den verschiedensten Kreisen im Rheinland vorherrschenden Verdachtsfälle zu EHV-Infektionen (Equine Herpesvirus) abgesagt werden.

An drei Tagen wären in Wickrath bei rund 1000 Nennungen geschätzte 290 Teilnehmer mit 950 Pferden im Parcours im sportlichen Wettkampf gegeneinander angetreten. „Wir haben uns das nicht leicht gemacht und hoffen auf das Verständnis der Reiter für unsere unumgängliche Entscheidung. Für uns ist es auf jeden Fall ein großer finanzieller Verlust“, sagt die Vorsitzende Nina Oertel-Speis. „Wir als Verein sind aber bemüht, einen Ersatztermin zu bekommen, was wegen der Vielzahl an Veranstaltungen sowie bei uns auch wegen der Hallenbelegung ein Problem ist.“

Die Verantwortlichen beugen sich somit dem gegebenen Infektionsdruck, da aus den verschiedensten Ecken Deutschlands und dem Umland zahlreiche Reiter und Pferde anreisen würden. Zum Programm der Pferdeleistungsschau hätte ein S-Springen mit zwei Sternen gehört und das selten ausgeschriebene Masters-Springen. Hochkarätige Springreiter wären angetreten sowie etliche Nationenpreisreiter und Teilnehmer von Deutschen und Rheinischen Meisterschaften.

Der ZRFV Wickrath bittet alle Reiter, ihre Bankverbindung (Kontoinhaber, IBAN und BIC) sowie die genannten Prüfungen per Mail an info@zrfv-wickrath.de bis zum 31. Dezember 2019 mitzuteilen, um eine geordnete Rückabwicklung durchführen zu können.