Interne Lösung bis zum Saisonende Klein übernimmt Frauen von Borussia Mönchengladbach

Fussball-Regionalliga · Der 35-Jährige Christian Klein ist seit 2017 für die Mädchenabteilung tätig. Nun coacht er das Regionalliga-Team von Borussia Mönchengladbach bis Saisonende. Sein Debüt gibt Klein am Sonntag gegen den 1. FFC Recklinghausen.

 Christian Klein ist seit 2017 für Borussia Mönchengladbach tätig. Nun übernimmt er die Trainerposition bei den Frauen bis Saisonende.

Christian Klein ist seit 2017 für Borussia Mönchengladbach tätig. Nun übernimmt er die Trainerposition bei den Frauen bis Saisonende.

Foto: Heiko van der Velden

Lange hat die Trainersuche beim Frauenteam von Borussia Mönchengladbach nicht gedauert. Am Ende entschied man sich mit Christian Klein für eine interne Lösung. Der 35-Jährige wird das Team bis zum Saisonende in der Regionalliga coachen. Peter Hansen, Koordinator der Frauen- und Mädchenabteilung im Verein, hatte stets betont, dass er keinen Trainer holen möchte, der alles verändert. Zumal die Saison nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga gut läuft – mit 35 Punkten belegt die Mannschaft den zweiten Tabellenplatz. Der Abstand zum 1. FC Köln II beträgt lediglich drei Punkte.

Die Beförderung von Klein liegt da nahe. Er vertritt als Cheftrainer der Juniorinnen und Co-Trainer des U17-Teams die Philosophie und Ausrichtung der Frauen- und Mädchenabteilung. Er kennt die Spielerinnen und hat sie teilweise selber ausgebildet. Klein übernimmt das Traineramt vorerst bis Saisonende von Interimstrainer Hansen, der vor mehr als drei Wochen selber Chefcoach Christoph Schaefer ersetzen musste. Schaefer hatte den Verein aus persönlichen Gründen verlassen.

„Ich versuche jetzt hier im Bereich der 1. Frauen zu helfen, um das, was man in der Hinrunde schon erfolgreich gemacht hat, fortzuführen“, erklärt Klein, der sich auf seine neue Aufgabe freut. Ihm fiel es aber gleichermaßen schwer, mitten in der Saison als Co-Trainer der U17-Mädchen aufzuhören. Klein selber ist bereits seit Juli 2017 im Mädchenbereich der Borussia tätig. Davor arbeitete er neun Jahre im Frauen- und Mädchenbereich beim 1. FC Mönchengladbach, wo er unter anderem Cheftrainer der Juniorinnen war und die U17 in der Regionalliga coachte. Von 2012 bis 2014 war er zudem als Trainer im Talentförderzentrum Mönchengladbach als Stützpunkttrainer für die U12- und U14-Juniorinnen verantwortlich.

Schon in seiner eigenen sportlichen Vita machte er Halt bei den Fohlen. Als F- und E-Jugendlicher spielte er für Borussia Mönchengladbach, ehe er sich anschließend dem SC Teutonia Kleinenbroich anschloss. Dort schaffte er nach seiner Jugendzeit den Sprung in die erste Mannschaft. Für die Sportfreunde Neuwerk, SC Teutonia Kleinenbroich und 1. FC Mönchengladbach II lief er in den Folgejahren in der Bezirksliga auf. Nachdem er drei weitere Jahre beim VfB Korschenbroich spielte, wechselte er Anfang 2018 zum B-Ligisten SpVg 05/07 Odenkirchen III. Unterstützt wird Klein als Trainer der 1. Frauen von Lorrene Jalina, die als Co-Trainerin der 1. Frauen und 2. Frauen fungiert. Beide kennen sich noch aus der gemeinsamen Zeit beim 1. FC Mönchengladbach. Zuletzt arbeitete Jalina als Trainerin bei Viktoria Anrath und führte die Mannschaft 2020 in die Landesliga.

Sein Debüt an der Seitenlinie wird Klein am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den 1. FFC Recklinghausen geben. Das ausgefallene Spiel bei Alemannia Aachen wurde derweil auf Samstag, den 16. Arpil, terminiert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort