Fußball: Polizei wirft 1. FC Viersen raus

Fußball : Polizei wirft 1. FC Viersen raus

Die erste Kreispokal-Runde der Fußballer brachte im vorgezogenen Spiel gleich eine Überraschung. Der A-Ligist besiegte den Landesligisten 3:2. Am Wochenende geht es weiter, Dienstag fordert Hockstein Lürrip heraus.

In gut einer Woche starten die Amateurligen in ihre Saison. Der Kreispokal dient in diesen Tagen vielen Klubs daher noch mal als willkommene Generalprobe. Eine erste Überraschung gab es bereits. A-Ligist Polizei SV stellte dem gerade freiwillig in die Landesliga abgestiegenen 1. FC Viersen ein Bein, gewann seine Partie 3:2 und zog in die zweite Runde ein.

Eines der beiden Viersener Tore schoss der Kreisligist dabei noch selbst. "Im Prinzip haben wir den Ball beim zweiten Gegentor auch noch abgefälscht", erklärte PSV-Coach Michael Koch. Und dadurch bekam das Spiel eine besondere Spannung, denn der entscheidende Treffer gelang den Polizeilern in der 89. Minute, und das auch noch in Unterzahl. "Aber man konnte schon sehen, dass der 1. FC Viersen nicht mehr den Kader der Vorsaison hat", fügte Koch an und drückte damit gleich ein wenig auf die Euphoriebremse.

Gute Voraussetzungen

Allerdings hatte der nicht zuletzt durch Marc Ferfers verstärkte PSV auch beim Turnier in Amern schon überzeugt. "Da haben wir Kaldenkirchen besiegt, sind ungeschlagen ins Endspiel gekommen und haben da gegen Waldniel durch zwei späte Konter verloren", sagte Koch und stellte so klar, dass sein Team mit guten Voraussetzungen in die Saison geht. "Wir haben in der ersten Saison nach dem Aufstieg eine gute Rolle gespielt und wollen uns jetzt oben stabilisieren." An den beiden letzten Spieltagen war der PSV jeweils Gegner der späteren Aufsteiger 1. FC II und Viktoria Rheydt — und machte es beiden schwer.

Eine der vielleicht reizvollsten Partien der ersten Pokalrunde steht am Dienstag zum Abschluss auf dem Programm, und wieder empfängt ein A-Ligist einen Landesliga-Vertreter. Rot-Weiß Hockstein, nach 27 Jahren in die höchste Kreisspielklasse aufgestiegen, hat es dann mit dem SV Lürrip zu tun. Nicht wenige Trainer der Kreisliga A trauen den Hocksteinern nach guten Transfers und mit großer Euphorie zu, gleich eine ordentliche Rolle in der A-Liga zu spielen, vielleicht sogar zum Überraschungsteam zu werden.

Zu direkten Liga-Duellen kommt es nur selten in der ersten Pokalrunde. Zwar treffen sich mit Odenkirchen-Süd und Broich Peel, Wickrathhahn und Turanspor sowie Wickrathberg und dem SC Rahser B-Ligisten, doch die spielen in verschiedenen Gruppen. Nur das Spiel zwischen Türkiyemspor und Hehn ist ein echtes B-Liga-Duell.

Red Stars werfen Wickrath raus

Zwei Kreisliga-A-Vergleiche brachte die Auslosung. Am Sonntag empfängt Neersbroich Victoria Mennrath. Ein A-Liga-Duell ist sogar gelaufen. Hier gewann Aufsteiger Red Stars überraschend 2:1 beim TuS Wickrath. Dieses Duell hatte besondere Brisanz, weil sich die beiden Teams gleich am ersten Ligaspieltag am Freitag in einer Woche wieder gegenüberstehen.

(kpn)