1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Fußball: Odenkirchens 3:1 - ein rechtzeitiger Befreiungsschlag

Fußball : Odenkirchens 3:1 - ein rechtzeitiger Befreiungsschlag

Aufatmen bei Odenkirchen nach dem 3:1-Sieg bei Union Nettetal. Dieser Erfolg kam zum richtigen Zeitpunkt, um das Selbstbewusstsein zu stärken und natürlich in der Tabelle nicht frühzeitig tief im Keller steckenzubleiben. Strahlend sah man auch Trainer Thomas Bahr: "Das war ein Befreiungsschlag zum richtigen Zeitpunkt."

Den erwischten die Gäste auch im Spiel, denn zunächst hatten sie gegen die forsch angreifenden Platzherren einige brenzlige Situationen zu überstehen. Da bewahrte sie Torwart Bernd Lübeck mit tollen Paraden vor einem frühen Rückstand. Allerdings wurde Odenkirchen dadurch auch wachgerüttelt, stand nun in der Abwehr wesentlich stabiler und orientierte sich allmählich nach vorne.

Dort nahmen dann Ferdi Berberoglu und Alexandros Armen Fahrt auf, waren kaum bei ihren Dribblings zu bremsen und zielten auch genau. Zunächst traf Ferdi Berberoglu mit einem Fernschuss zum 1:0 ins Nettetaler Tor. Nur vier Minuten später machte es ihm Alexandros Armen beim 2:0 nach. "Da lief für uns natürlich alles nach Wunsch. Danach haben wir uns auch diese Führung verdient", sagte Thomas Bahr.

Mit dem 2:0 im Rücken ließ sich natürlich nun leichter spielen. Odenkirchen ließ keine Chancen der Gastgeber mehr zu. Dafür waren die Konter der Gäste umso gefährlicher, denn Unions Abwehr war in vielen Fällen zu weit nach vorne gerückt. Da war der Pass für Carlos Steingen-Sosa zu ungenau, zu steil, um verwertet werden zu können. Dann schossen noch Ferdi Berberoglu und Alexandros Armen knapp am Tor vorbei.

Dennoch wurde es noch einmal eng für die Gäste. Nach einer Flanke, der Raphael van der Berg nicht mehr ausweichen konnte, sprang der Ball von seinem Oberkörper zum 1:2 ins Tor. Doch davon ließ sich Odenkirchen nicht aus dem Rhythmus bringen, obwohl nun plötzlich wieder Druck zu spüren war.

"In dieser Phase haben sich die Spieler besonders als Team gezeigt und sich gegenseitig angefeuert. Das ist ein wesentlicher Schritt nach vorne", freute sich Thomas Bahr. Weiterhin waren es die Konter, auf die die Gäste setzten - zunächst jedoch ohne Glück. Ferdi Berberoglu traf nur Aluminium, setzte dann aber den erhofften Schlusspunkt: Der Torjäger spielte zwei Nettetaler und dann auch noch den Torwart aus und traf zum entscheidenden 3:1-Siegtor. "Die Leistung müssen wir nun in zwei Wochen bestätigen", hofft Thomas Bahr nun auf ein weiteres Erfolgserlebnis.

Odenkirchen: Lübeck - Akan, v.d. Berg, Kuhlen, Ekren - Peltzer, Spinrath - Steingen-Sosa (87., Prigge), Armen, Berberoglu - Hajou (59., Uslucan). Tore: 0:1 Berberoglu (13.), 0:2 Armen (17.), 1:2 v.d. Berg (60., Eigentor), 1:3 Berberoglu (83.). Zuschauer: 120.

(zeit)