Lokalsport: Odenkirchen verliert 1:5 beim DSC

Lokalsport : Odenkirchen verliert 1:5 beim DSC

Für Trainer Kemal Kuc war die Saisonleistung aber wichtiger, vor allem besser.

Die Spitzenmannschaften brauchten nicht nur Siege am letzten Spieltag, sondern möglichst auch noch hohe Erfolge, um den Aufstieg in die Oberliga zu schaffen. Also tobte sich die Liga mit insgesamt 48 Treffern so richtig aus, wobei Odenkirchen beim DSC 99 Düsseldorf mit 1:5 noch recht gnädig unter die Räder kam. Andere Klubs traf es da wesentlich empfindlicher.

Für Odenkirchen war die Partie belanglos, denn den Klassenerhalt hatte die Mannschaft bereits am vorigen Sonntag gesichert. Die Folge war eine gewisse Sorglosigkeit, die bereits in der 18. Minute mit dem 1:0 für die Gastgeber bestraft wurde. Allerdings gehört der DSC auch zu den Ausnahmemannschaften der Liga, und musste unbedingt auch Tore erzielen. Entsprechend stand Odenkirchen unter ständigem Druck, der zwangsläufig weitere Treffer folgen ließ. Das 0:3 zur Pause war durchaus noch zu verkraften.

"Gegen einen solchen Gegner brauchen wir auch ein wenig Glück, um nicht unter die Räder zu kommen", sagte Odenkirchens Trainer Kemal Kuc. Immerhin trauten sich die Gäste nach der Pause auch einige Male in die Offensive. Dragan Kalkan konnte nach einer Stunde sogar auf 1:2 verkürzen.

Doch kurz darauf handelte sich Taifun Yilmaz, der bis dahin wieder das Spiel der Gäste gut gelenkt hatte, einen Platzverweis ein. Odenkichen war dadurch deutlich in seinen Offensivbemühungen eingeschränkt. Kuc verstärkte die Defensive, wodurch aber zwei weitere Treffer der Düsseldorfer zum 1:5 nicht zu verhindern waren.

Kuc wertete schließlich die gesamte Saison seiner Mannschaft: "Wir haben uns deutlich verbessert, allerdings fehlt uns die Konstanz, um häufiger größere Serien zu starten. Ich denke, dass wir nächste Saison in dieser Hinsicht Fortschritte machen."

(zeit)
Mehr von RP ONLINE