1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Fußball: Odenkirchen siegt 4:1 in Kaarst

Fußball : Odenkirchen siegt 4:1 in Kaarst

Durch den Erfolg im Spitzenspiel trennen die Mannschaft von Trainer Peter Schleuter nur noch zwei Punkte von der Tabellenführung. Giesenkirchen leistet 05/07 durch den 2:1-Sieg gegen Dormagen Nachbarschaftshilfe.

Nicht nur der Sieg, sondern auch die Höhe des Erfolgs lässt aufhorchen. Mit dem 4:1-Erfolg im Spitzenspiel bei der SG Kaarst trennen 05/07 nur noch zwei Punkte vom Tabellenführer. Giesenkirchen leistete willkommene Nachbarschaftshilfe durch den 2:1-Sieg gegen die starken Dormagener. Holt sicherte mit dem 3:2 gegen Korschenbroich wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Jüchen zeigte Kleinenbroich durch einen klaren 4:0-Erfolg die Grenzen auf.

SG Kaarst - SV Odenkirchen 05/07 1:4 (1:2). Das Ergebnis ist deutlich, aber dennoch warnt Trainer Peter Schleuter davor abzuheben: "Wir haben nicht durchgehend gut und souverän gespielt. Wir müssen uns noch erheblich verbessern. Allerdings ist natürlich unser Erfolg mit der gelungenen Aufholjagd außergewöhnlich." Dabei wird Thorben Schmitt für die Odenkirchener immer wichtiger. Drei Tore steuerte er zu dem Erfolg bei, wobei die Gäste in der Anfangs-Viertelstunde und zum Schluss zu überzeugen vermochten. Den vierten Treffer für Odenkirchen erzielte Christof Spinrath. Faouzi Hammouche vergab sogar noch einen Strafstoß.

DJK/VfL Giesenkrichen - TSV Dormagen 2:1 (1:0). Chancen erarbeiteten sich die Platzherren genug, aber zunächst wollte der Ball nicht ins gegnerische Tor. Das gelang dann Jan Saunier, der auch in der zweiten Hälfte für das 2:0 sorgte. Entscheidend war aber vorher, dass Torwart René Krienen einen Strafstoß abwehrte. Das 1:2 gelang den Gästen erst kurz vor dem Abpfiff.

Grün-Weiß Holt - VfB Korschenbroich 3:2 (1:1). Überraschend führten die Gäste früh durch Lukas Birrewitz mit 1:0. Holt bestimmte die Partie, glich durch Aleko Margaritis aus und ging durch Robin Esser 2:1 in Führung. Nach dem 3:1 durch Margaritis war das Spiel gelaufen. Erst in der Schlussminute erzielte Christopher Willerscheidt mit einem Strafstoß das 2:3.

Teutonia Kleinenbroich - Viktoria Jüchen 0:4 (0:1). Kleinenbroichs bester Mann war Torwart Sebastian Schmitz, der ein Debakel für die Gastgeber verhinderte. Die Gäste waren während der gesamten Partie deutlich überlegen und zeigten Kleinenbroich die Grenzen auf. Timo Lenzen hatte für das 1:0 gesorgt, die weiteren Tore gelangen Alexander Barth, Fabian Gerresheim und Tobias Ingenfeld.

SC Kapellen 2 - Sportfreunde Neuwerk 5:0 (4:0). Nach einer frühen Führung der Gastgeber wurden die Sportfreunde erst allmählich wach. Zwar hatten sie mehr Ballbesitz, spielten auch recht ordentlich bis zum gegnerischen Strafraum. Dort aber war Schluss, so dass sich die Gäste im gesamten Spiel keine nennenswerte Chance erarbeiteten. Auf der anderen Seite schloss Kapellen die Konter erfolgreich ab. Zur Pause stand es bereits 4:0. Das Debakel konnten die Neuwerker wenigstens in Grenzen halten und ließen nur noch das 0:5 zu.

SC Rheindahlen - VfR Neuss 6:1 (1:1). Der SC ging zwar durch Okan Cerci in Führung, kassierte aber bald den Ausgleich und blieb in der ersten Halbzeit den Nachweis der Bezirksligatauglichkeit schuldig. Das änderte sich nach klaren Worten, die Trainer Manuel Moreira in der Pause gefunden hatte. Dennis Richter (2), Mustafa Sala, Björn Schüren und der eingewechselte Slava Pogorelov, der für viel Wirbel sorgte, sicherten letztlich den dann doch noch deutlichen 6:1-Erfolg.

Gnadental - Fortuna 3:1 (0:0). Nur eine Chance hatten die Gäste durch Sven Moseler in der ersten Halbzeit. Aber immerhin hatten sie noch kein Gegentor kassiert. Das änderte sich dann schlagartig innerhalb von elf Minuten. Drei Treffer kassierten die Fortunen, die sich von diesem Rückschlag nicht mehr erholten. Nico Kogan gelang mit dem 1:3 wenigstens eine Resultatsverbesserung.

(RP)