1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Oberliga: Union Nettetal verlängert mit Trainerteam

Fußball-Oberliga : Union Nettetal verlängert mit Trainerteam

Der SC Union Nettetal setzt auf Kontinuität. Cheftrainer Andreas Schwan geht in sein sechstes Jahr beim Oberligisten. Nun geht es darum, den Klassenerhalt zu schaffen.

Der SC Union Nettetal macht sich vorzeitig ein Weihnachtsgeschenk und verlängert mit dem kompletten Trainerteam der Oberliga-Mannschaft. Somit bleiben neben Cheftrainer Andreas Schwan auch die beiden Co-Trainer Lutz Krienen und Yannik Gonzales sowie Torwarttrainer Marcel Siepmann dem Team in der kommenden Saison erhalten. Zudem fungiert Jan Plenkers auch in Zukunft als Athletiktrainer.

Durch die Vertragsverlängerungen geht der Verein den Weg der Kontinuität. Der 35-jährige Schwan geht damit ab Sommer bereits in seine sechste Saison beim SC Union. 

„Wir fühlen uns nach wie vor bei Union sehr wohl und freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen. Der Verein bietet tolle Rahmenbedingungen und die Arbeit mit der Mannschaft macht einfach Spaß. Wir ergänzen uns im Trainerteam sehr gut und haben daher auch ligaunabhängig unsere Zusage gegeben. Unser Ziel ist es, weiter an Grenzen zu gehen, um das Team weiterzuentwickeln und alles dafür zu tun, die Klasse zu halten“, sagt Schwan.

Damit stellen die Verantwortlichen bereits frühzeitig die Weichen für die kommende Spielzeit, in der die Nettetaler nach Zielsetzung dann in ihr viertes Oberligajahr in Folge gehen wollen. Mit bisher elf absolvierten Spielen und zehn Punkte befindet sich die Mannschaft derzeit auf dem 16. Tabellenplatz der Oberliga-Niederrhein und überwintert somit auf einem Nichtabstiegsplatz.

Ohnehin scheint in dieser Saison nach dem großen Umbruch im Sommer die Mannschaft schnell mit dem Trainerteam zu einer Einheit zusammengewachsen zu sein, was sich natürlich auch sportlich widerspiegelt. Dennoch wird der weitere Saisonverlauf kein Spaziergang werden für alle Beteiligten. Vor dem Lockdown gab es eine 0:5-Niederlage beim VfB Hilden, davor aber immerhin einen 1:0-Erfolg bei der SpVg Schonnebeck – der zweite Saisonsieg für Nettetal.

„Wir sind mit den bisherigen Leistungen und der geleisteten akribischen Arbeit sehr zufrieden, sodass es uns ein Anliegen war, noch vor Weihnachten mit unserem gesamten Trainerteam zu verlängern. Wir hatten uns nach dem Saisonabbruch und dem damit verbundenen Klassenerhalt im Sommer bewusst für einen Umbruch in unserem Team entschieden. Wir können jetzt schon sagen, dass der Schritt zurück zu unserer DNA richtig war, wieder gezielt auf hungrige Spieler aus der Region zu setzen und die Oberliga als tolle Herausforderung anzusehen“, freut Abteilungsleiter Dirk Riether über die Vertragsverlängerungen.

Wie und wann die Saison jedoch wieder losgeht, ist derzeit noch völlig offen. Das die aktuelle Oberliga-Saison allerdings mit allen angesetzten Spielen komplett über die Bühne geht, ist aufgrund des Lockdowns sehr fraglich. Bis zum Re-Start halten sich die Spieler mit Laufaufgaben und einem gemeinsamen Workout während Videokonferenzen fit.