1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Regionalsport

Oberliga: Union Nettetal schlägt den 1. FC Mönchengladbach im Derby

Souveräner Erfolg über den 1. FC Mönchengladbach : Nettetal feiert Derbysieg und Befreiungsschlag

Der SC Union Nettetal gewinnt unter Flutlicht gegen den 1. FC Mönchengladbach mit 3:0 und zieht in der Tabelle am Lokalrivalen vorbei. Für Gladbachs Interimscoach Timo Rheindorf war es die erste Niederlage in der Oberliga.

Dem SC Union Nettetal scheinen Flutlichtspiele zu liegen. Nachdem die Elf von Trainer Andreas Schwan vor gut zwei Wochen schon Spitzenreiter Ratingen in die Schranken wies, gab es im Derby gegen den 1. FC Mönchengladbach am Samstag einen verdienten 3:0-Heimerfolg.

Zunächst war es doch ein eher zähes Spiel. „Man hat gesehen das wir uns schwergetan haben“, sagte Nettetals Trainer Andreas Schwan. Die erste Halbzeit hatte wenig Höhepunkte, die insgesamt auch ausgeglichen war. Der Knackpunkt des Spiels war sicherlich der Foulelfmeter kurz nach Wiederanpfiff. Nachdem Leon Falter im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden konnte, zeigte Nico Zitzen (48.) keine Nerven und traf sicher zum 1:0 des SCU. Wenige Augenblicke später wurde Falter dann erneut von den Beinen geholt, diesmal kurz vor dem Strafraum. Peer Winkens setze den anschließenden Freistoß allerdings nur an die Torlatte und es blieb bei der hauchdünnen 1:0-Führung. Nach etwas mehr als einer Stunde folgte der große Auftritt von Falter, der mit einem Doppelpack alle Hoffnungen auf einen Punktgewinnen der Westender zunichtemachte (65., 68.). Beinahe wäre ihm auch noch ein dritter Treffer gelungen. Sein Schussversuch in der Schlussviertelstunde landete allerdings rechts neben dem Tor von Mönchengladbachs Torhüter Cameron Kemp, der seine Mannschaft immer wieder anpeitschte.

  • FCM-Spieler Christoph Lange (re.) ist wieder
    Fußball, Oberliga : FCM-Coach Ruess warnt vor der „Wundertüte“ West
  • In Mönchengladbach wurden bereits mehr als
    Vergleich mit anderen Städten in der Umgebung : So steht Mönchengladbach bei den Corona-Impfungen da
  • Monrem Orahhou (links) und Mehmed Ali
    Fußball, Bezirksliga : SSVg muss magere Ausbeute daheim verbessern

„Es war ein verdienter Heimsieg gegen einen unangenehmen Gegner, der aus zwei Erfolgserlebnissen zu uns kam. Was mich persönlich freut ist, dass wir zu null geblieben sind und einen wichtigen dritten Saisonsieg geholt haben, zum zweiten Mal in Folge zu Hause gewonnen haben. Entscheidend ist aber, wie wir jetzt damit umgehen und in den kommenden Duellen nachlegen“, sagte Nettetal-Coach Andreas Schwan.

„Nettetal hat verdient gewonnen“, resümierte auch Timo Rheindorf, der das Traineramt beim 1. FC seit dem letzten Wochenende interimsweise übernommen hat. „In der ersten Halbzeit haben wir unseren Matchplan umgesetzt, wollten tief und kompakt stehen. Leider haben wir den Gegentreffer zum unglücklichen Zeitpunkt bekommen. Wir sind dann mehr Risiko eingegangen. Dann sorgen aber zwei individuelle Fehler für die weiteren Gegentore“.

Durch den Sieg der Nettetaler ist die Schwan-Elf in der Tabelle am 1. FC Mönchengladbach vorbeigezogen und hat nun neun Zähler auf der Habenseite. Für beide Mannschaften stehen in der kommenden Woche Sechs-Punkte-Spiele auf dem Programm. Während die Mönchengladbach den Tabellennachbarn SC Düsseldorf-West empfangen, führt die Reise der Nettetaler zum FSV Duisburg, die einige ehemalige Profis aus der Dritten Liga und Regionalliga in ihren Reihen haben. Dennoch enttäuschten die Duisburger im bisherigen Saisonverlauf.